Schnellauswahl
Urschitz meint

Die große Schwachstelle in der Krise

Wir brauchen jetzt viel internationale Koordination.

Wir wissen nicht, wie lange die Corona-Krise noch dauert und wie gravierend deren ökonomische Auswirkungen wirklich werden, aber wir wissen: Es wird haarig. Die Konjunkturprognosen werden derzeit nämlich im Tagestakt nach unten gedrückt. Von „kleine Wachstumsdelle“ bis „schwerste Rezession seit 100 Jahren“ in zwei Wochen, sozusagen.