Schnellauswahl
Archäologie

Die alten Griechen waren noch viel älter

Diese griechische Vase bleibt von einer Neudatierung verschont - sie stammt aus dem fünften Jahrhundert vor Christus.Kunsthistorisches Museum
  • Drucken
  • Kommentieren

Ein in Wien arbeitender Archäologe unterzieht die Datierung der Startphase der griechischen Geschichte einer radikalen Revision. Homer, Alphabet und die Kolonisierung Siziliens – alles 100 Jahre früher?

Es war eine aufregende Zeit: Im achten Jahrhundert vor Christus, innerhalb von nur einer bis zwei Generationen, nahmen die Griechen ihre Kontakte mit dem Nahen Osten wieder auf, adoptierten von den Phöniziern das „griechische“ Alphabet und gründeten ihre ersten Kolonien auf Sizilien. Und Homer (wenn es ihn gab) schuf damals seine „Ilias“ und „Odyssee“. So zumindest lautete bisher die übereinstimmende Überzeugung der Archäologen und Historiker. Und die griechische Antike, denkt man sich als Laie, ist doch bis ins letzte Detail punktgenau erforscht. Aber das ist ein Irrtum.