Karl Gaulhofer

Karl Gaulhofer

Kultur

Wir werden die Geister nicht mehr los

In seinem Okkulten Brevier beschwört Essayist Thomas Knoefel die große Zeit des Spiritismus. Die geballte Unvernunft erfasste alle Schichten, inspirierte Künstler und zeigt in ihren Ursachen beunruhigende Parallelen zu heute.

Meinung

Wo ein Österreicher ist, glaubt man den Keller nicht weit

Ein Wiener sperrt eine holländische Familie auf einem Bauernhof ein. Oberirdisch, nicht im Keller. Aber dieser Irrtum war nicht verwunderlich.

Kultur

Hoch die Hanteln! Nieder mit dem Geist?

Der Besuch im Fitnessstudio ist zum Volkssport Nummer eins geworden. Das sollte uns nicht nur ins Schwitzen, sondern auch zum Nachdenken bringen. Was Dichter, Philosophen und Kulturdiagnostiker zum Körperkult zu sagen haben.

Kultur

Wenn Trump verliert, wird es gefährlich

Jan-Werner Müller gilt als der führende Populismus-Forscher. Über einen bedrohlich bedrohten US-Präsidenten, eine herbeigeredete Kluft, linkes Wunschdenken und falsch gezogene Lehren.

Kultur

Durch Selfies wird die Welt zur Bühne

Kulturwissenschaftler Wolfgang Ullrich will die Kunst von zu hohen Ansprüchen befreien. Ein Gespräch über die neue globale Bilderwelt, Künstler auf Instagram, das Missverständnis mit der Kreativität und Leonardo als geile Marke.

Leben

Welt-Import

Die Flugscham wegen des Klimawandels ändert unser Reiseverhalten nicht? Machen wir in Gedanken Ernst: keine Flüge mehr.

premium

Österreicher enträtselt den Haken am Wunder Bakterienmotor

Wie sich Bakterien fortbewegen, fasziniert nicht nur Intelligent Design-Gläubige. Der Vorarlberger Matthias Wolf hat mit dem Elektronenmikroskop die Struktur des Gelenks zwischen Motor und Propeller aufgezeigt. Das kann helfen, Krankheitserreger besser zu bekämpfen.

Wissenschaft

Warum Frauen einen Orgasmus haben, obwohl er zu nichts nütze ist

Die für unsere Fortpflanzung entbehrliche weibliche Lust ist ein Überbleibsel der Evolution. Früher löste sie den Eisprung aus.

Kultur

Zur Elite gehört, wer sich selbst infrage stellt

Wie lassen sich die Werte der wenigen mit jenen der vielen in Einklang bringen? Von Faustregeln der alten Griechen bis zu 100 Prozent Erbschaftssteuer: So politisch war das Treffen der Ideenakrobaten schon lang nicht mehr.

Kultur

Die wahren Eliten müssen asozial sein

Brauchen wir überhaupt Eliten? Der Soziologe Michael Hartmann kritisiert die abgehobenen Machtmenschen, der Philosoph Wolfram Eilenberger preist elitäre Individualisten. Ein Streitgespräch.

Kultur

Die Eliten bleiben unter sich, beklagen sie in Lech

Um Die Werte der wenigen geht es beim heurigen Symposion schon am märchenhaften Vorabend.

Kultur

Mit Moral lässt sich das Klima nicht retten

Böse Politiker, diffamierte Konsumenten, verratene Jugend: Wie die Erde, so heizt sich auch der Diskurs um die drohende Klimakatastrophe auf. Aber wie wirkt die Moralisierung der Politik auf das fragile Ökosystem Gesellschaft?

Economist

Piketty reitet wieder gegen die Reichen

In seinem neuen Buch Capital et idéologie fordert der aktuell einflussreichste aller Ökonomen die Enteignung der Milliardäre. Was taugt der sichere Bestseller?

Kultur

Die Politiker sind so alt, wie ihre Wähler sich fühlen

Amerika streitet notgedrungen über ein Maximalalter für Präsidenten, Europa setzt auf die Jungen. Aber wie wirkt sich das auf die Politik aus?

premium

Katzen lieben uns Menschen doch

Hunde und Babys haben eine stärkere Bindung zu ihren menschlichen Bezugspersonen als Katzen? Was die meisten glauben, haben US-Forscher nun widerlegt.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›