Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Urteil

Drei Jahre Haft für Ex-Bundesheer-Offizier wegen Spionage

Der nicht geständige 71-jährige Ex-Offizier des Bundesheeres wurde wegen Verrats von Staatsgeheimnissen zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt.

Der Anfang März gestartete Geschworenenprozess am Landesgericht Salzburg gegen einen Ex-Offizier des Österreichischen Bundesheeres wegen des Vorwurfs der Spionage ist heute, Dienstag, am Abend zu Ende gegangen. Der nicht geständige 71-jährige Salzburger wurde wegen Verrats von Staatsgeheimnissen zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt.

Der Salzburger soll laut Anklage von 1992 bis Ende September 2018 Staats- und militärische Geheimnisse dem russischen Militärgeheimdienst preisgegeben und dafür rund 280.000 Euro kassiert haben. Der Anklagte erklärte laut seinem Verteidiger, er habe weder staatliche noch militärische Geheimnisse verraten. Er habe nur Informationen aus öffentlich zugänglichen Quellen ähnlich der Tätigkeit eines Auslandskorrespondenten weitergegeben und dafür rund 220.000 Euro lukriert.

(APA)