Schnellauswahl
Gemeinsame Schulden

Mutter muss für Maturaschuldgeld einspringen

Die junge Frau wollte sich auf eine Externistenmatura vorbereiten, hatte aber noch kein ausreichendes Einkommen.
Die junge Frau wollte sich auf eine Externistenmatura vorbereiten, hatte aber noch kein ausreichendes Einkommen.(c) Feature: Getty Images
  • Drucken
  • Kommentieren

Eine Frau verpflichtete sich, für die Schulden ihrer erwachsenen Tochter aufzukommen. Laut OGH musste sie davor nicht gemäß Konsumentenschutz gewarnt werden.

Wien. Schulgeld als Lehrgeld: Das widerfuhr einer Niederösterreicherin, deren erwachsene Tochter die Reifeprüfung lang vor Corona in einer Maturaschule nachholen wollte. Die Frage war, wer für die Bildung zahlen musste, die Tochter oder die Mutter. Oder beide?