Schnellauswahl
Geschmacksfrage

Testessen im 360 Grad Ocean Sky

Christine Pichler
  • Drucken

Das Haus des Meeres hat jetzt ein Restaurant mit großartigem Blick und bösem Konzept – und die Mariahilfer Straße ein Ausflugslokal.

Architektonisch ist der ehemalige Flakturm, der das Haus des Meeres beherbergt, eine ästhetische Zumutung. (Es sei denn, man gehört zu jenen Mitmenschen, die auch die Raffinerie Schwechat und die Tangente als urbane Schönheiten empfinden.) Mit einem monströsen Glasausbau wurde das Gebäude nun vergrößert. Während das MuseumsQuartier aus Angst vor Anrainern einst keinen Leseturm bekommen durfte, wurde das Haus des Meeres mir nichts, dir nichts zum optischen Fisch-AKH verschlimmbessert. Im obersten Stock wurde ein Restaurant eröffnet, das den vermutlich besten Panoramablick von Wien bietet.

Von hier lässt sich jeder Dachgarten ausspionieren. Das Restaurant trägt den bescheidenen Titel „360 Grad Ocean Sky“, und man bekommt feuchte Augen bei der Vorstellung, was ein Attila Dogudan aus einer solchen Location machen würde. Die Realität schaut anders aus.

Christine Pichler

Beim Betreten des hübschen Stangen-Lounge-Lokals bemerkt man sofort das Thema Meer: Das Personal schwimmt. Wobei: Die Herren des Service sind durchaus flink-zackig, kreisen wie junge Haifische zwischen den Tischen und erinnern an Kollegen bekannter Ausflugslokale am Neusiedler See, im Prater oder nahe gut befahrener Skipisten. Charmant formuliert: Effizienz kommt vor Freundlichkeit.

Allerdings ist der Andrang, gut gefüllte Kinderwägen inklusive, kaum zu bewältigen. Auch bei der Küchenbeurteilung bietet sich ein differenziertes Bild. Sowohl der Haus­salat als auch das „Auberginen“-Carpaccio entpuppen sich als großzügige Salatschüssel mit fast denselben guten Zutaten: riesige Beeren, aromatische Kräutersalate, einmal Käse, einmal nicht in Öl ertränkte Melanzani. Schwer okay.

Der Wiener (?) Wels wurde wohl mehr gekocht als pochiert und erinnert optisch an das Futter ein paar Stockwerke tiefer. Schmeckt dann aber dadurch überraschend frisch und gut. Das lässt sich vom Wiener Schnitzel leider nicht sagen, die Fritteuse schickt Grüße. Aber der Blick!

Und das Beste: Man sieht den Fl-AKH-Turm nicht, auf dem man sitzt.

Info

360 Grad Ocean Sky, Fritz-Grünbaum-Platz 1, 1060 Wien, Tel.: +43/(0)1/587 14 17 45, Restaurant: So–Mi: 9–23 Uhr, Do–Sa: 9–1 Uhr.

Lust auf mehr Essen & Trinken?

Folgen Sie uns auf Instagram und Facebook für Lokalkritiken, Rezepte, Infos zu Neueröffnungen und Events.

("Die Presse - Schaufenster", Print-Ausgabe, 13.03.2020)