Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Der Grieche: Barnabiteng. 5, 1060 Wien, Mo bis Sa, 11–00 Uhr, ✆ 01/890 69 40, www.dergrieche.wien 
Lokalkritik

Chef's Table

Der Grieche hat da eröffnet, wo einst der älteste der Stadt zusperrte. Die Küche ist zum Glück nicht antik, sondern sehr zeitgemäß. Am Schluss gab es Tränen.
Yohan: Kursalon im Stadtpark, Johannesgasse 33, 1010 Wien
Lokalkritik

Unter 20 Euro im Yohan

Wer Kurzurlaub in der Stadt machen möchte, ist im Yohan im Stadtpark richtig. Josip Susnjara und Marco Simonis wollen hier einen Hauch von Cote d'Azur bieten.
Lokalkritik

Unter 20 Euro: Tesla Pizza & Concept

Nahe dem Westbahnhof hat Tesla Pizza & Concept eröffnet. Der Pizzaboden ist knusprig dünn, die Köche sind neapolitanisch, die Karte ist prominent ausgeschmückt.
  • Bärenwirt in Hermagor
    Lokalkritik

    Testessen beim Bärenwirt

    Auf dem Weg in den Süden warten riesige Kasnudeln, schöne Chefredakteure und vor allem der beste Bär der Welt.
  • Shakshuka im Makom.
    Lokalkritik

    Unter 20 Euro: Makom

    In das einstige Chillax in der Schottenfeldgasse ist nun das Makom eingezogen, in dem es – wieder – israelische Klassiker gibt. Und sehr laute Musik.
  • 575 Sagmeister
    Lokalkritik

    Unter 20 Euro: 575 Sagmeister

    Wie man ein altes Gasthaus mit neuer Frische wiederbelebt und dabei die richtige Mischung aus Tradition und Neuem findet? Das 575 Sagmeister als Lehrbeispiel.
  • Geboten werden Tapas eigentlich: Raciones zum Teilen.
    Geschmacksfrage

    Testessen im Do & Co Albertina

    Der längste Restauranttest der Geschichte bringt gute Ergebnisse für die schönste Terrasse und beste Tapas.
  • Little Koya hat sich auf das gesunde, schnelle und japanische Mittagessen spezialisiert.
    Unter 20 Euro

    Little Koya

    In der Wipplingerstraße hat mit dem Litte Koya ein kleines japanisches Deli eröffnet, das Sushi, japanisches Curry und Salate anbietet – vorwiegend to go.
  • Restaurant DaRose
    Geschmacksfrage

    Testessen im DaRose

    Essen im neuen, schicken Restaurant von David Alaba. Eine ethisch nicht ganz leichte Übung.
  • Fat Monk: Landstraßer Hauptstraße 1b, 1030 Wien
    Lokalkritik

    Unter 20 Euro im Fat Monk

    ÖBB-Caterer Josef Donhauser eröffnet mit Fat Monk ein Fast-Food-Franchise, bei dem man sich selbst Bowls mit heimischen Zutaten zusammenstellen kann.
  • Die Sattlerei
    Geschmacksfrage

    Testessen in der Sattlerei

    Ein bisschen Großstadt für mehr Kontrast im Zweiten, dazu Dry-Aged Tafelspitz für Schwärmereien.
  • Ramen Makotoya
    Lokalkritik

    Unter 20 Euro: Ramen Makotoya

    Hinter der Uni Wien hat mit dem Ramen Makotoya der erste Wien-Standort eines japanischen Franchise-Unternehmen eröffnet. Durchaus zu empfehlen.
  • Geschmacksfrage

    Testessen am Wörthersee

    Drei Lokalbesuche am See: Ein aufrechter Saibling, eine Schweinebauch-Koalition und die Spargelsucht. Kärnten war schnell.
  • Klischee. Wichtelgasse 65 (Ecke Mariengasse), 1170 Wien
    Lokalkritik

    Unter 20 Euro im Klischee

    Nach Jahren des Leerstands und einer langen Unterbrechung durch die Corona-Lockdowns hat in der Wichtelgasse das Klischee eröffnet. Endlich wieder ein Lokal.
  • Heuer am Karlsplatz
    Geschmacksfrage

    Testessen im Heuer

    Bloß keine abgegriffenen Erdnüsse, dafür zwei in einem: Das Heuer mit kleinen Tellern und großem Konzept.
  • das neue Gaudium in Münchendorf
    Unter 20 Euro

    Gaudium

    Das neue Gaudium in Münchendorf versteht sich als mediterranes Wirtshaus. Wirtshaus trifft es nicht ganz, gekocht wird aber sehr gut. Und das Service ist exzellent.
  • Tafelspitz im Imperial
    Geschmacksfrage

    Testessen im Imperial

    Warum das Wiener Schnitzel im Imperial eine Rindsnote hat, wo es gute Burger gibt und welche Lokale neu eröffnen.
  • Das Da Ferdinando in Hietzing hat mit dem Passione da Ferdinando einen kleinen Ableger bekommen, der sich auf Streetfood spezialisiert
    Lokalkritik

    Unter 20 Euro im Da Ferdinando

    Das Da Ferdinando in Hietzing hat mit dem Passione da Ferdinando einen kleinen Ableger bekommen, der sich auf Streetfood spezialisiert. Nicht schlecht.
  • Take-away von Leo Dopplers Hansen.
    Geschmacksfrage

    Testessen in zwei Ringstraßenrestaurants

    Zwei Ringstraßenrestaurants mit familiären Beziehungen und sehr guten Köchen bieten Take-away. Bis die Gärten endlich öffnen.
  • Die hawaiianischen Poke Bowls sind nicht nur Lockdown-tauglich.
    Lokalkritik

    Unter 20 Euro: Wiki Wiki Poke

    Das Wiki Wiki Poke hat in der Alser Straße soeben seinen vierten Standort eröffnet. Die hawaiianischen Poke Bowls sind nicht nur Lockdown-tauglich.
  • Kiang
    Geschmacksfrage

    Testessen im Kiang

    Die Kiang-Restaurants in Wien bieten moderne chinesische Küche. Ihre Gerichte machen mich ganz nostalgisch.
  • Restaurant Karma Food
    Essen und Trinken

    Unter 20 Euro im Karma Food

    An mehreren Standorten in Wien und Klosterneuburg gibt es bei Karma Food ayurvedisches, veganes oder vegetarisches Mittagessen, das schmeckt.
  • Geschmacksfrage

    Testessen im Handwerk, im Magazin und der Pasteria

    Wir freuen uns auf die Öffnungen so sehr, dass wir diesmal Hotelessen bestellt haben. Gar nicht schlecht. Plus: zwei schnelle Tipps.
  • Unter 20 Euro

    Kaffeehaus im Automat

    Das Café Diglas im Schottenstift verkauft unter dem Namen Diglas im Glas fertige Speisen, die zu Hause nur noch aufgewärmt werden.
  • "Stadt Land Genuss X Joma"
    Geschmacksfrage

    Testessen bei "Stadt Land Genuss X Joma"

    Wir essen fast nur bei Niederösterreichern, die am Wochenende den Hohen Markt kulinarisch bespielen. Und ein anderer feiert einen 50er.
  • Köstlich knusprige Pizza im Metermaß gibt es in der neuen Matto de Pizza auf der Tuchlauben.
    Matto de Pizza

    Unter 20 Euro

    Köstlich knusprige Pizza im Metermaß gibt es in der neuen Matto de Pizza auf der Tuchlauben. Zu Hause wird nur noch kurz aufgebacken.
  • Geschmacksfrage

    Testessen bei "Floh to go" und Boxwood

    „Floh to go“ bringt Frühling und ersetzt (fast) den echten Sonntagsausflug. Langos kann man auch trüffeln und Salami griechisch-vegan essen.
  • Lokaltipp

    Unter 20 Euro: Knödel Manufaktur

    Die Knödel-Manufaktur in der Josefstädter Straße liefert köstliche Knödel in allen erdenklichen Variationen nach Wien und auch Niederösterreich.
  • Geschmacksfrage

    Testessen bei Max Stiegl

    Heute essen wir Superlative: Das wildeste Ćevapčići-Gericht der Stadt und das beste Huhn des Kontinents. Von ein und demselben Koch.
  • Für all die köstlichen Ostermenüs und Osterjausen oder Picknickkörbe, die in den vergangenen Tagen auf Bestellung versandt wurden, ist es naturgemäß zu spät.
    Empfehlungen für Kurzentschlossene

    Last-Minute-Ostern

    Für Ostermenüs oder Jausen, die in der Box geliefert werden, ist es heute zu spät. Es gibt aber auch für Kurzentschlossene ein paar Ideen.
  • Geschmacksfrage

    Testessen bei Sacher's jungen Köchen

    Take-away für Ostern und vom Feinsten: Das Sacher bietet „Lehrlingsmenüs“ um wenig Geld und in perfekter Anmutung. Bitte nie wieder damit aufhören.
  • Geschmacksfrage

    Testessen im Glas: Kate & Kon mit Juan Amador und die Obauers

    Die Trüffelsauce wie im alten Frankreich, Currys wie im wilden Werfen und Karpfen wie selten im Waldviertel: ­Wir testen Gläser von großen Namen.
  • Joëlle Quiches & Tartelettes: Landstraßer Hauptstraße 23, 1030 Wien
    Mehr Küche für Weniger…

    Unter 20 Euro: Joëlle

    Quiches, Tartelettes, Süßes, Eingekochtes, französische Feinkost und Wein gibt es in dem kleinen Joëlle auf der Landstraßer Hauptstraße.