Schnellauswahl
Sicherheitsgesetz

Hongkong: Soziale Netzwerke im Widerstand

Hongkong wird für Internetkonzerne zum heißen Pflaster.
Hongkong wird für Internetkonzerne zum heißen Pflaster.REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Zahlreiche Internetriesen reagieren auf das umstrittene Sicherheitsgesetz. Die Videoplattform TikTok kündigte ihren Rückzug an. Facebook bearbeitet Behördenanfragen nicht.

Mit Xi Jinping ist nicht zu spaßen. Die Sonderverwaltungszone Hongkong bekommt den langen und autoritären Arm des Machthabers gerade schmerzhaft zu spüren. Erst vor wenigen Tagen unterzeichnete der chinesische Staatschef das im Westen äußert umstrittene Sicherheitsgesetz, welches einen radikalen Einschnitt für die einst autonome Region bedeutet.