Schnellauswahl
Großprojekt

Athen bekommt neuen Luxus-Stadtteil

The Hellinikon Project
  • Drucken

Für die Umgestaltung des Flughafengeländes werden mehr als 8 Mrd. Euro investiert.

Eines der größten Immobilienprojekte Athens ist begonnen worden. Auf dem Gelände des früheren Flughafens Hellinikon bei Athen haben die Bauarbeiten für einen Wohn- und Bürokomplex mit Parkanlage begonnen.

Das Gelände war 2001 dem Verfall preisgegeben worden, nachdem für die Olympischen Spiele 2004 ein neuer Flughafen her musste. Auf dem rund 620 Hektar großen Areal sollen in den kommenden Jahren unter anderem Hotels, Büros, Luxuswohnungen, ein Casino, ein Jachthafen sowie ein 220 Hektar großer Park entstehen.

In einem ersten Schritt werden in den kommenden fünf Jahren zwei Wolkenkratzer mit Büros und einem Hotel sowie 800 Wohnungen und ein Park errichtet. Die Pläne hierfür hat Lamda Development, ein internationales Konsortium, das sich das Gelände sichern konnte, bereits seit 2013 in der Schublade. Das Projekt war jedoch aufgrund juristischer Einsprüche umliegender Städte und Archäologen immer wieder blockiert worden.

Die Umgestaltung des Flughafengeländes wird vom Architekturbüro Norman Foster geplant. Die Investitionssumme liegt bei mehr als acht Milliarden Euro.