Schnellauswahl
Vergleich

Urlaub oft nicht leistbar

Symbolbild.
Symbolbild.(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken

Coronakrise könnte Probleme verstärken.

Luxemburg. 29 Prozent aller EU-Bürger können sich einen einwöchigen Urlaub pro Jahr nicht leisten. Dies geht aus Eurostat-Zahlen für das Jahr 2019 hervor. 2010 waren es noch 39 Prozent der Europäer über 16 Jahren, die sich keinen Urlaub leisten konnten. Aufgrund der Coronakrise ist jedoch anzunehmen, dass der rückläufige Trend 2020 ein Ende nimmt.

Die Österreicher waren 2019 in einer vergleichsweise günstigen Lage. Nur für 13 Prozent der Einwohner hierzulande ist ein einwöchiger Urlaub pro Jahr zu teuer. Noch besser ist die Lage nur in Schweden, Dänemark, Luxemburg und Finnland. Rumänien weist EU-weit mit 54 Prozent den höchsten Anteil an Personen auf, die es sich nicht leisten können, sich zur Erholung eine Woche lang nicht zu Hause aufzuhalten. An zweiter Stelle kommt Griechenland mit 49 Prozent, gefolgt von Kroatien, Zypern und Italien. (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.07.2020)