Schnellauswahl
Luftfahrt

Laudamotion übersiedelt nach Malta

AUSTRIA - HEALTH - CORONAVIRUS - TRAFIC - LAUDA - AIRCRAFT
(c) ALEX HALADA / picturedesk.com (ALEX HALADA)
  • Drucken
  • Kommentieren

Ab Jahresende wird die Fluglinie mit maltesischer Lizenz betrieben werden.

Er freue sich, dass es eine „österreichische Lösung“ gebe, erklärte der damalige Verkehrsminister, Norbert Hofer, im Jänner 2018, nachdem die insolvente Fluglinie Niki von ihrem einstigen Gründer, Niki Lauda, wieder übernommen worden war. Aber schon kurz danach erfolgte der Einstieg von Ryanair, und schon längst gehört Laudamotion zum irischen Billigflieger. Noch 2020 wird das Unternehmen nun aber auch offiziell die Bande zu Österreich kappen: So soll die heimische Laudamotion GmbH geschlossen werden und die maltesische Lauda Europe den Betrieb übernehmen. Auch die österreichische Lizenz, mit der die Flugzeuge derzeit noch betrieben werden, wird dann zurückgegeben.