Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Jakob Zirm

Jakob Zirm

Economist

Der Plug-in-Hybrid als Mogelpackung?

Autos mit Verbrennungs- und Elektromotor sollen bei der Mobilitätswende als Brückentechnologie fungieren. Laut Studien sind sie dabei aber deutlich klimaschädlicher, als von der Autoindustrie behauptet.

Ausland

Österreichs Regierung will die Leute mit Hilfen ruhigstellen

Der deutsche Wirtschaftsweise Truger über die Kosten der Krise und was sie für die Staaten bedeuten.

Meinung

Milliarden sind Milliarden auch in einer Krise

Das Koste es, was es wolle der Regierung sollte dem Land Sicherheit geben. Es weckt jedoch zunehmend Begehrlichkeiten, die gefährlich werden können.

Economist

Was die Coronahilfen bringen

Um das Wachstum anzukurbeln, entlastet der Staat die Haushalte und fördert betriebliche Investitionen. Laut Budgetdienst des Parlaments bringt das weniger als erwartet.

Economist

Wer erhält den Impfstoff gegen das Coronavirus?

Der Impfstoff gegen den Erreger Sars-CoV-2 soll die aktuelle Krise beenden. Von der Art der Verteilung des Serums wird es aber abhängen, wie die Welt nach der Krise aussieht.

Economist

Lockdown trifft AUA neuerlich hart

Es darf zwar weiter geflogen werden, dennoch rechnen die Airlines mitfallender Nachfrage. Die AUA verbrennt zur Zeit pro Monat 40 Millionen Euro.

Anpacker

Verhaltensökonom Fehr: Wegen Corona gehen Menschen weniger Risiko ein 

Durch die Pandemie ist die allgemein gefühlte Basisunsicherheit größer, sagt Verhaltensökonom Ernst Fehr. Wer dennoch vor allem Chancen sieht, bekam dies meist bereits vom Elternhaus mitgegeben.

Economist

Wer die Gewinner der Krise sind

Die Pandemie hat die globale Wirtschaft bereits dauerhaft verändert, so Henning Vöpel, Chef des deutschen Wirtschaftsforschungsinstituts HWWI. Sieger sind jene Länder und Firmen, die sich schnell daran anpassen etwa China.

Economist

Industriebetriebe sehen zweiten Abschwung

Während sich die Lage seit dem Sommer gebessert hat, sind die Erwartungen düsterer, so eine Industrie-Umfrage. Der Schaden liegt absolut über jenem im Tourismus.

Economist

Bei Ökologisierung und Pflege wird man was machen müssen

Inhaltliche Schwerpunkte abseits von Corona fehlten in Budget und Finanzplanung noch, sagt Wifo-Chef Christoph Badelt. Er hofft, dass die Politik im Jahr 2021 wieder die Kapazitäten für Entscheidungen über die Corona-Maßnahmen hinaus hat.

Economist

Ein Nobelpreis zum Dritten

Die diesjährige Auszeichnung der schwedischen Reichsbank für ökonomische Forschung geht an die US-Amerikaner Paul Milgrom und Robert Wilson. Sie sind die Begründer der modernen Auktionstheorie.

Economist

Neuer Lockdown als Damoklesschwert für die Konjunktur

Da das dritte Quartal mit einem Wachstum von gut zehn Prozent eine kräftige Erholung brachte, erwarten Wifo und IHS für das Gesamtjahr nur ein Schrumpfen der heimischen Wirtschaft um knapp sieben Prozent. Aber: alles hängt von der weiteren Entwicklung der Covid-19-Infektionen ab.

Economist

Western-Union-Chef Ersek: 100 Euro sind in Afrika viel mehr Geld

Die Coronakrise hat die Rücküberweisungen von Migranten in ihre Heimatländer nur kurzfristig gedämpft, sagt Western-Union-Chef Hikmet Ersek. Ein wirkliches Zurückdrehen der Globalisierung ist seiner Meinung nach nicht möglich.

Meinung

Wer Klimaziel sagt, muss auch höhere Kosten sagen

Die EU will ihre Klimaziele deutlich nach oben schrauben, Österreichs Politik ist davon begeistert. Sie muss jedoch auch klar dazusagen, was das für die Menschen bedeutet.

Economist

Die hohen Kosten des Klimaziels

Damit das Ziel von 55 Prozent CO2-Reduktion bis 2030 erfüllt werden kann, brauche es radikale Verteuerungen, so eine Studie. Wie etwa einen Spritpreis von vier Euro je Liter.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›