Schnellauswahl
Jakob Zirm

Jakob Zirm

Economist

Was von der Ceta-Aufregung blieb

Das Freihandelsabkommen Ceta mit Kanada war 2017 einer der Aufreger im Wahlkampf. Inzwischen ist es seit drei Jahren vorläufig in Kraft. Die Befürchtungen bewahrheiteten sich bisher nicht.

Economist

Banken im Geldwäsche-Sog

Geleakte Daten aus dem US-Finanzministerium zeigen, dass Milliarden an verdächtigen Zahlungen durchs Bankensystem fließen auch in Österreich. Die Börsen reagieren.

Economist

Erste Bank-Österreich-Chef Peter Bosek geht nach Estland

Nach 24 Jahren bei der Ersten Bank tritt Bosek per Jahresende von allen Funktionen zurück. Er wird künftig die baltische Luminor Bank leiten.

Meinung

Ein Einweg-Pfand ist unsinnig und unnötig

Umweltministerin Leonore Gewessler setzt beim Kunststoff-Recycling auf ein Konzept, das viele zusätzliche Kosten aber nur wenig Nutzen bringt. Es gäbe sinnvollere Lösungsansätze.

Economist

OMV-Chef im U-Auschuss - Weit entfernt von Ibiza

Am Mittwoch war OMV-Chef Seele im Ibiza- U-Ausschuss geladen. Warum, war im Vor-feld nicht ganz klar. Danach auch nicht.

Innenpolitik

OMV-Chef Seele im U-Ausschuss über Reise mit Kurz und Gespräche mit Strache

Die Abgeordneten im U-Ausschuss widmen sich diesmal - nach den Casinos Austria - einem weiteren Unternehmen mit Staatsbeteiligung: der OMV. Ihr CEO, Rainer Seele, wurde befragt.

Economist

Das grüne Verkehrs-Prestigeprojekt

Einen Teil der Antwort auf das Klimaproblem im Verkehrsbereich will die Regierung schon im kommenden Jahr geben: Das 1-2-3-Ticket soll 2021 eingeführt werden. Doch damit das gelingt, müssen noch einige Probleme gelöst werden.

Economist

Ein schwarzes Halbjahr für die Luftfahrt

In den ersten sechs Monaten sind die Passagierzahlen am Flughafen Wien um 65 Prozent eingebrochen. Auch im Juli war man meilenweit vom Vorjahr entfernt. Das bringt dem Flughafen erstmals einen Quartalsverlust.

Economist

Milliardenkosten durch geschlossene Schulen

Die Schließung der Schulen aufgrund der Coronapandemie haben die heimische Volkswirtschaft über sieben Mrd. Euro Wertschöpfung gekostet, so eine Studie der Agenda Austria. Aber auch langfristig gibt es dadurch negative Effekte.

Economist

Investitionsprämie: Wie der Staat mitzahlt

Bis März 2021 finanziert der Staat einen Teil von Firmeninvestitionen. Welche Voraussetzungen gelten dabei eigentlich?

Meinung

Im Home-Office gibt es keine Stechuhr mehr

Corona wird die Arbeitswelt nachhaltig verändern. Mehr Home-Office, mehr Selbstverantwortung, mehr Flexibilität. Das hat auch Folgen für die Politik.

Economist

B&C-Aufsichtsrat Hofer: Müssen unser Geld auch zusammenhalten

Heimische Unternehmen brauchten dringend eine Eigenkapitalstärkung, sagt Wolfgang Hofer, Aufsichtsratschef der B C-Holding. Für die B C sieht er derzeit aber keine Möglichkeit, sich an entsprechenden Fonds zu beteiligen.

Economist

Wifo-Chef Badelt: Kein Wachstum im dritten Quartal wäre Katastrophe

Ob die Erholung die Form eines V oder eines U hat, hänge von der zeitlichen Betrachtung ab, sagt Christoph Badelt, Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts Wifo. Dass es zu einer Insolvenzwelle kommen werde, sei klar. Derzeit halte die Politik künstlich den Deckel drauf.

Economist

AUA verlor eine Million Euro pro Tag

Die Fluglinie beendet das Halbjahr mit fast 300 Mio. Euro Verlust. Auch in der zweiten Jahreshälfte werde es rote Zahlen geben.

Meinung

Günstigere Mieten gibt es nur durch ein größeres Angebot

Eine Änderung der Provisionsregelung kann einzelne Mieter entlasten und Probleme bringen. Für leistbares Wohnen braucht es mehr Wohnungen.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›