Jakob Zirm

Jakob Zirm

Leitartikel

Wollen wir Banlieues in Österreich verhindern, müssen wir jetzt handeln

Die Konzentration von Asylwerbern in Wien schadet ihnen und dem Land. Dies gilt vor allem für die Kinder und Jugendlichen. Jede Maßnahme, die eine Verteilung bewirkt, sollte sofort umgesetzt werden.
Steuersystem

Fast alle Länder setzen auf diese Steuer, nur Österreich nicht. Warum?

In der Diskussion um vermögensbezogene Steuern gibt es große Uneinigkeit unter Ökonomen. Nur auf die Grundsteuer können sich alle einigen, denn sie bringe die wenigsten negativen Nebeneffekte. Doch gerade die Grundsteuer spielt hierzulande kaum eine Rolle.
Interview

„Ich glaube nicht, dass das Problem der Inflation schon gelöst ist“

Interview. Jörg Krämer, Chefökonom der deutschen Commerzbank, und Martin Butollo, Commerzbank­Österreich-Chef, warnen vor Deindustrialisierung und dem verfrühten Nachruf auf die Inflation. Zinssenkungen könnten vor allem für Österreich zu früh kommen.
Superwahl in Indien

Indien: Was bei der größten Wahl der Welt auf dem Spiel steht

Indien, die größte Demokratie der Welt, wählt vom 19. April bis zum 1. Juni ein neues Parlament. Einblicke, Stimmungsbilder und Analysen zu der Mega-Wahl im Superwahl 2024 - und zu ihren globalen Folgen.
Wohnen

Die Lotterie des Mietmarkts: Wie geförderte Wohnungen höheres Einkommen bringen

Geförderte Miet­wohnungen sind günstiger als jene auf dem freien Markt. Wie stark die Einsparungen das Einkommen steigern, zeigen Berechnungen der Agenda Austria.
Leitartikel

Vermögenssteuer: Wenn Experten an einer neuen Gesellschaft bauen

Die Diskussion um Vermögens- und Erbschaftssteuern wird im Wahlkampf noch an Fahrt aufnehmen. Dass es in dieser hoch ideologischen Frage keine unabhängigen Experten gibt, zeigt die Arbeit von zwei Nationalbank-Ökonomen im Sozialbericht des Sozialministeriums.
„Presse“-Talk

Commerzbank-Chefökonom Jörg Krämer: „Die Deindustrialisierung ist ein echtes Risiko“

Teure Energie und stark steigende Arbeitskosten seien für den Wirtschaftsstandort eine gefährliche Mischung, so der Chefökonom der deutschen Commerzbank im „Presse“-Talk. Das Problem der hohen Inflation sei zudem noch nicht erledigt, daher könne es ein Problem sein, wenn die Zentralbanken zu früh den Sieg über die Inflation erklären würden. Vor allem für Österreich mit seiner über dem Eurozonen-Schnitt liegenden Teuerungsrate könnten baldige Zinssenkungen auch negative Folgen haben.
Staatsschulden

Fiskalrat-Chef Badelt: „Ich flehe das Parlament an, keine Wahlzuckerln zu geben“

Der Fiskalrat schlägt Alarm: Das Defizit wird heuer wieder die Maastricht-Grenze sprengen. Gründe dafür sind die Inflation, die zunehmend die Ausgaben antreibt, und zusätzliche Ausgaben der letzten Jahre – etwa für Pensionen. Fiskalrat-Präsident Christoph Badelt warnt eindringlich vor Wahlzuckerln.
Die Wirtschaft

Indien: Ein Subkontinent auf dem Sprung zur wirtschaftlichen Weltmacht

Im Jahr 2023 hat Indien China bei der Zahl der Bevölke­rung bereits überholt. Nun soll auch die wirtschaftliche Erfolgs­geschichte des nördlichen Nachbarn wiederholt werden.
Interview

Nouriel Roubini: „Unklar, was Alternative zum Dollar sein soll“

Um sich zu schützen, werde sich auch Europa technologisch von China abwenden müssen, sagt der renommierte US-Ökonom Nouriel Roubini. Neutral zu bleiben, sei in dem großen Konflikt des 21. Jahrhunderts kaum möglich. Die Rolle der Währungen sei dabei ein wichtiges Thema. Die Rolle des US-Dollars als Weltreeservewährung dabei unangefochten.
Leitartikel

Mit der richtigen Politik kann Europa sogar ein Gewinner der Energiekrise werden

Kurzfristig droht uns nächstes Jahr zwar ein neuerlicher Preisschock. Langfristig könnte Energie aber ein Geschäftsmodell für den Süden der EU werden.
Causa Signa

Wolfgang Peschorn: Der Beamte, den man nicht als Gegner haben möchte

Wolfgang Peschorn ist in der Causa Signa der lauteste Kritiker der Vorkommnisse rund um René Benko – wieder einmal. Wer ist der Präsident der Finanzprokuratur eigentlich? Wer sind seine Freunde, wer seine Gegner? Und was treibt ihn an, für das Wohl der Republik zu streiten?
Leitartikel

Arbeitskampf bei der AUA: Im Flugzeug ist ein Spiel mit dem Feuer besonders gefährlich

Im Lohnstreit bei der AUA ist eine Einigung nicht in Sicht. Dem Unternehmen und dem Standort Österreich könnte das unangenehme Folgen bringen.
Teuerung

Zwei Gründe sorgen dafür, dass die Inflation in Österreich viel hartnäckiger als im Rest Europas ist

Im März ging die Inflation in Österreich leicht auf 4,2 Prozent zurück. Im Durchschnitt der Eurozone liegt sie aber schon fast am Zielwert von zwei Prozent. Warum das so ist, und was das für Wirtschaft und Konsumenten bedeutet.
Interview

EBRD-Chefökonomin: „Erneuerbare werden gebraucht, um in der Industrieproduktion wettbewerbsfähig zu bleiben“

Die Abkehr westlicher Firmen von China sei eine große Chance für Länder in Osteuropa, sagt Beata Javorcik, Chefökonomin der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD). Die Verfügbarkeit von erneuerbaren Energieträgern werde dabei eine große Rolle spielen.
  1. Seite 1

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.