Schnellauswahl
Radsport

Auftritt für die Pedalritterinnen

Bei Rennen der Austrian Time Trial Series am Start und damit auch im Kandidatinnenkreis für das WM-Mixed-Team: Alina Reichert, Kathrin Schweinberger, Anna Badegruber, Gabriele Erharter, Christina Schweinberger, Tina Berger-Schauer (v. l.).
Bei Rennen der Austrian Time Trial Series am Start und damit auch im Kandidatinnenkreis für das WM-Mixed-Team: Alina Reichert, Kathrin Schweinberger, Anna Badegruber, Gabriele Erharter, Christina Schweinberger, Tina Berger-Schauer (v. l.).Peter Maurer
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Weltverband forciert Programm und Prämien der Frauen. In Österreich ist der Aufholbedarf groß, die erste Teilnahme am WM-Mixed-Teamzeitfahren soll beim Wandel helfen.

Wien. Einem heißen Herbst steuert der Radsport entgegen, am Samstag erfolgt auf der World Tour bei den Strade Bianche der Neustart in die Rennsaison. Der Kalender ist nicht nur dicht wie nie, sondern wartet insbesondere für die Frauen mit einem echten Zuckerl auf: Am 25. Oktober werden sie sich erstmals der „Hölle des Nordens“, dem Kopfsteinpflaster von Paris nach Roubaix stellen. Denn auch der Radsport-Weltverband (UCI) hat die Zeichen der Zeit erkannt und möchte seine Fahrerinnen besser ins Rampenlicht rücken.