Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Street-Art

Wenn Vögel in Kunst nisten

Bis Freitag kann man dem Künstler Crazy Mister Sketch, der anonym bleiben will, noch über die Schulter schauen.Caio Kauffmann
  • Drucken

In der Burggasse wird bis Freitag für das Festival Calle Libre ein Wandbild gemalt. In dort angebrachte Nistkästen sollen Mauersegler einziehen.

Eine noch unscheinbare Hauswand in der Burggasse 84 soll bald Street Art und Artenschutz vereinen: Auf 20 Metern Höhe entsteht bis Freitag ein Wandbild, in das 22 Nistkästen für Mauersegler integriert werden.
Schwindelfrei muss der Graffitikünstler Crazy Mister Sketch (der, wie in der Szene oft üblich, anonym bleiben will) dafür jedenfalls sein. Mithilfe einer Hebebühne sprüht er dort seit Montag drei Mauersegler an die Wand. „Am ersten Tag gab es gleich strömenden Regen“, erzählt er. Bis Freitagabend soll das Bild fertig sein, am Donnerstag werden die Nistkästen angebracht.

Viele der Nistplätze der Vögel sind in Wien durch Dachausbauten bedroht. Die Idee, die Street Art mit dem Schutz der Mauersegler zu verbinden, kam von Max Hoffmann, grüner Bezirksrat in Neubau. Das Street-Art-Festival Calle Libre, das diese Woche bis Samstag in Wien unter dem Motto „Future perfect“ stattfindet, griff die Idee auf. Nun kann man das Projekt in der Burggasse als Live Painting beobachten – und dem Künstler täglich zusehen.