Schnellauswahl
Quergeschrieben

THC löst bei den Freiheitlichen Panikattacken aus

++ ARCHIVBILD ++ PK TEAM HC STRACHE 'LANDESLISTE-KANDIDATEN ZUR WIEN-WAHL 2020Ò: KOHL / STRACHE
APA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken
  • Kommentieren

Wie auch schon als FP-Chef zeigt H.-C. Strache ein Händchen für verhaltensoriginelle Kandidatinnen und Kandidaten. Und die Schöne gibt das Biest.

Mitunter geriet im Ibiza-Untersuchungsausschuss der Untersuchungsgrund beinahe in Vergessenheit: Nämlich die Politfantasien des Ex-Oberfreiheitlichen H.-C. Strache, die deutlich dreckiger waren als die Zehennägel der von ihm angehimmelten, falschen Oligarchennichte. Schöner Wohnen in Klosterneuburg geht auch nicht mehr, seit der Mann ohne Genierer mit dem Team H.-C. Strache, kurz THC, bei der Wien-Wahl antreten will. THC hat natürlich mit dem psychoaktiven Cannabis-Wirkstoff nur die Abkürzung gemein. Allerdings löst die rezeptfreie Lachnummer zumindest bei der FPÖ Panikattacken aus, weil sie bei der Wahl von einem Briserl THC ins Loch der Bedeutungslosigkeit verblasen werden könnte.