Schnellauswahl
Datenschutz

Das vorläufige Ende der AMS-Reform

Archivbild
ArchivbildMichael Gruber / EXPA / pictured
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Datenschutzbehörde kippt den umstrittenen AMS-Algorithmus wegen fehlender Rechtsgrundlage. Das AMS erwägt, zu berufen. Als nächstes ist die Politik am Zug.

Die neue Welt hält auch beim Arbeitsmarktservice Einzug. Die Jobchancen von Arbeitssuchenden werden seit dem Vorjahr per Computer berechnet. Der Algorithmus läuft derzeit testweise und hätte heuer voll zum Einsatz kommen sollen. Wegen der Coronakrise wurde der Start auf 1. Jänner 2021 verschoben. Doch auch daraus wird nun einmal nichts. Denn die Datenschutzbehörde hat den Einsatz untersagt. Damit darf der umstrittene Algorithmus vorerst nicht wie geplant verwendet werden.