Schnellauswahl
Jeannine Hierländer

Jeannine Hierländer

Economist

Wie viel darf man Arbeitslosen zumuten?

Arbeitslose dürfen nur unter bestimmten Voraussetzungen einen Job ablehnen.

Economist

Christine Aschbacher: Jede Familie entscheidet für sich

Mütter, die zu Hause bleiben wollen, sollen das tun können, ohne verurteilt zu werden, sagt Arbeits- und Familienministerin Christine Aschbacher.

Economist

Gutverdienende Eltern als Gewinner

Ökonomen haben die jüngsten Entlastungen den Einbußen durch die kalte Progression gegenübergestellt. Kinderlose mit hohem Einkommen steigen schlechter aus.

Economist

Alle Ehre für die Lehre

Die türkis-grüne Regierung will den Meister zum offiziellen Titel machen. Das soll die Lehre aufwerten. Ist es um das Image des Handwerks wirklich so schlecht bestellt?

Innenpolitik

Väter sollen Pension mit Müttern teilen

Frauen übernehmen den Großteil der Kinderbetreuung auf Kosten ihrer Pension. Das von der Koalition geplante Pensionssplitting soll mehr Fairness bringen.

Economist

Wo alte Handys neue Jobs schaffen

Bei Magdas Recycling werden jene Handys verwertet, die die Österreicher vor Weihnachten in die Ö3 Wundertüte stecken. Hier finden jene einen Job, die sonst keinen finden.

Economist

Der beste Platz für Ihren Schatz

Finanziell zahlt es sich nicht mehr aus, sein Geld auf der Bank zu lagern. Wer auf Nummer sicher gehen will, kommt um einen Safe aber nicht herum.

Economist

Sozial versicherung: Jobabbau mit verkappter Frühpension

Mit der Reform der Sozialversicherungen sollen 30 Prozent der Jobs wegfallen. Nun liegen die Pläne für den Abbau im Detail vor.

Economist

Neuer Rekord der bezahlten Auszeit

Auch die aktuellsten Daten zeigen: Es bilden sich vor allem jene Menschen weiter, die ohnehin schon gut ausgebildet sind. Das war aber nicht im Sinn des Erfinders.

Economist

Ein Großraumbüro für Arbeitslose

Erkrankung, Sucht und Schulden sind für Langzeitarbeitslose die größten Hürden bei der Jobsuche. In neuen Beratungszentren sollen sie sich ohne Druck auf den Arbeitsmarkt vorbereiten.

Economist

Österreichs Pfleger wollen die 35-Stunden-Woche

Die Pfleger und Betreuer starten am Freitag in die Lohnrunde. Die Gewerkschaft stellt nur eine Forderung: Die Arbeitszeitverkürzung auf 35 Wochenstunden. Streiks sind also auch heuer ziemlich realistisch.

Economist

Knigge ist gleich wichtig wie Technik

Wer einen Job will, darf neue Technologien nicht scheuen, so ein Bericht des AMS. Damit ist es aber nicht getan. Analoge Fähigkeiten wie Augenkontakt zu halten sind wichtiger denn je.

Economist

Die Lohnschere schließt sich

Frauen und Männer werden einander ähnlicher, das wirkt sich auf den Gender-Pay-Gap aus. Gut Verhandeln ist nicht mehr allein Männersache, die Rabenmutter fast perdu.

Economist

Mehr Freizeit ist die neue Lohnerhöhung

Zwei zusätzliche Urlaubstage für Handelsangestellte sind der jüngste Streich der Gewerkschaft in Sachen Arbeitszeitverkürzung. Das langfristige Ziel sind weniger Arbeit und sechs Urlaubswochen für alle.

Economist

Run auf die neue Hacklerpension

Die von SPÖ und FPÖ beschlossene Neuauflage der Hacklerregelung stößt auf enormes Interesse. In kaum einem Land werde die Frühpension so exzessiv genutzt, kritisiert Pensionsexperte Marin.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›