Schnellauswahl
Schließung

Cineplexx-Gruppe schließt Kino-Standort am Salzburger Bahnhof

Aus mit "Qualitätsverfall der Immobilie" begründet


Die Cineplexx-Gruppe hat überraschend einen ihrer beiden Standorte in Salzburg geschlossen. Wie der größte heimische Kinobetreiber am Montag mitteilte, wird der Spielbetrieb im "Cineplexx Salzburg City" mit 31. August eingestellt. Der Standort in dem zuletzt zum Großteil leer stehenden Gebäude in der Nähe des Hauptbahnhofs dürfte stark an Attraktivität eingebüßt haben.

"Wir müssen schon länger einen fortschreitenden Qualitätsverfall der Immobilie beobachten, der mit unseren hohen Standards nicht vereinbar ist", teilte Christof Papousek, einer der beiden Cineplexx-Geschäftsführer, mit. Der Kino-Standort zeige leider keinen nachhaltig positiven Ausblick. Daher habe man die Entscheidung getroffen, den Mietvertrag aufzulösen. "Ständige Weiterentwicklung und modernste Standards sind im Entertainmentsegment eine wesentliche Säule."

Besucher hatten der APA nach der Vorstellung am Samstagabend berichtet, dass vor dem Film "alles wie üblich" gewesen sei. Nach dem Abendfilm seien dann bereits alle Monitore abmontiert, das Buffet abgeräumt und die Snack-Automaten geleert gewesen. Wie das Unternehmen mitteilte, werde den 16 Mitarbeitern angeboten, ins "Cineplexx Salzburg Airport" zu wechseln bzw. andere Aufgaben anzunehmen. Das vor einigen Jahren umfassend modernisierte Kino in der Nähe des Flughafens sei in vollem Spielbetrieb.