Schnellauswahl
Leitartikel

Eigenverantwortung funktioniert bei der Corona-Bekämpfung nicht

Eine Reihe von Gründen hat dazu geführt, dass in Österreich auf eigenverantwortliches Rücksichtnehmen derzeit kein Verlass ist.Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Zu wenig Leidensdruck, nachlassende Toleranz gegenüber Einschränkungen und immer mehr Immune – Verzicht als Tugend steht nicht mehr hoch im Kurs.

Sie funktioniert einfach nicht – die Eigenverantwortung, an die seitens Medizinern und Politikern angesichts der fast vollständig aufgehobenen Verhaltensregeln sowie Ausgangsbeschränkungen seit Wochen appelliert wird. Auf das konsequente Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in Innenräumen wird in Teilen der Bevölkerung ebenso verzichtet wie auf das Halten von Abstand und Vermeiden von Körperkontakt. Dabei könnte Österreich allein mit diesen – durchaus zumutbaren – Maßnahmen die kommenden Herbst- und Wintermonate überstehen, ohne einige nach dem Lockdown zwischen Mitte März und Ende April durchgeführte Lockerungen rückgängig machen zu müssen.