Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Linz

Campus der Kepler-Universität wird erweitert

Der Campus der Johannes Kepler Universität in Linz soll ab 2023 erweitert werden. Visualisierung: "House of Schools"
Der Campus der Johannes Kepler Universität in Linz soll ab 2023 erweitert werden. Visualisierung: "House of Schools"querkraft, patricia bagienski
  • Drucken

Querkraft Architekten gingen als Sieger des Architekturwettbewerbs hervor.

Der Campus der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz wird erweitert, in der sogenannten „House of Schools" könnte die neue Technische Uni (TU) für Digitalisierung einziehen, sagte Rektor Meinhard Lukas. Am Mittwoch stellte er gemeinsam mit der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) das Siegerprojekt des Architektenwettbewerbs für den Neubau vor.

Der Siegerentwurf des Architekturbüros querkraft sei "bestens geeignet, den Kern der geplanten neuen TU für Digitalisierung zu bilden. Mit diesem Projekt könnte sofort gestartet werden, weil alle vergaberechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind", so der JKU-Rektor. Den mit 90 Millionen Euro veranschlagten Neubau mit einer Nutzfläche von 20.000 Quadratmetern bezeichnete er als eine "hoch interessante Startbasis für eine neue Universität". Bei einer Verschränkung der
TU mit der JKU könne die bestehende Lehr- und Verwaltungsinfrastruktur gemeinsam genutzt werden. Die Formel "Zwei Universitäten, ein Campus, eine Verwaltung", stellte Lukas auf.

Noch ist offen, wo die von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) angekündigte neue TU in Oberösterreich angesiedelt wird. Vergangene Woche hatte auch Wels Anspruch angemeldet. Medienberichten zufolge will sich Leonding ebenfalls bewerben.

(APA)