Schnellauswahl
Rechtsanwälte

Bettina Knötzl ist neue Vizepräsidentin der Anwaltskammer Wien

Bettina Knötzl und Michael Enzinger
Bettina Knötzl und Michael EnzingerDoris Kucera
  • Drucken

Die Standesvertretung der Wiener Rechtsanwälte hat ab sofort eine vierte Vizepräsidentin.

Von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen gab es vor der allgemeinen Wien-Wahl diesen Sonntag vorab eine spezielle Wahl in der Bundeshauptstadt: Die Wiener Anwaltschaft hat eine neue Vizepräsidentin gewählt. Bettina Knötzl ist ab sofort die vierte Stellvertreterin von Präsident Michael Enzinger.

Die Wahl fand erstmals in der Geschichte der Wiener Anwaltskammer als reine Briefwahl statt, welche die physische Plenarversammlung ersetzte. Sicherheitsbedenken wegen der Corona-Pandemie hatten die Verantwortlichen dazu veranlasst. Als Grund für die Erweiterung des (ehrenamtlich arbeitenden) Präsidiums gibt die Kammer die Vielzahl an Leistungen und gestiegenen Aufgaben der Standesvertretung an. Genannt werden die Themen Compliance, Geldwäsche und EU-weite behördliche Aufträge in Bezug auf die Berufsausübung.

Bettina Knötzl ist eine ausgewiesene Compliance-Kennerin gewählt. Sie ist nicht nur Gründerin und Namensgeberin einer Wirtschaftskanzlei, sondern auch Präsidentin des Beirats von Transparency International/Austrian Chapter.

Die bisherigen Mitglieder des Präsidiums bleiben unverändert im Amt. Das sind neben Präsident Enzinger als erste Vizepräsidentin Brigitte Birnbaum, als zweiter und dritter Vizepräsident Michael Rohregger und Eric Heinke.