Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
"Minusgold"

Eine Autorin, radikal persönlich

Jaqueline Scheiber(c) Die Presse/Clemens Fabry (Clemens Fabry)
  • Drucken
  • Kommentieren

Körperbeschaffenheit, psychische Erkrankungen, Trauer: Warum Autorin Jaqueline Scheiber all das öffentlich zum Thema macht – und gut damit fährt.

„Ich bin“, schreibt Jaqueline Scheiber, „eine Leuchtreklame.“ Ein Mensch, der sich in die Mitte eines Raums stellt und darauf besteht, gesehen zu werden. Wäre Jaqueline Scheiber eine Künstlerin in einer der bekannten Disziplinen, wäre die Sache klar. Doch ihr Medium sind die sozialen Medien, ihre Kunst sind kleine, digitale Plakate: Bilder und Texte, Inhalt: Das Leben am Beispiel von ihr selbst.