Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Autos

Tesla setzt Rekordfahrt fort

Tesla überraschte schon wieder positiv. Die Aktie stieg deutlich.
Tesla überraschte schon wieder positiv. Die Aktie stieg deutlich.(c) APA/AFP/ROBYN BECK
  • Drucken

Der Elektroautobauer meldete den fünften Quartalsgewinn in Folge. Dazu trug aber vor allem der Verkauf von CO2-Zertifikaten bei.

Palo Alto. Während sich die traditionellen Autobauer mühsam aus der Krise herauskämpfen, hat der US-Elektroautopionier Tesla inmitten der Coronapandemie das fünfte Quartal in Folge einen Gewinn eingefahren. Doch die Luft wird inzwischen dünner, denn die Konkurrenz – allen voran Volkswagen – hat sich auf den Weg gemacht und will Tesla schon bald den Rang ablaufen.

„Das Unternehmen ist immer noch unglaublich hoch bewertet, als würde es in einem Vakuum arbeiten. Doch die Konkurrenten arbeiten wie wild daran, aufzuholen“, sagte Analyst Craig Irwin von Roth Capital Partners. Er verwies auf mehr als 400 neue Arten von Batteriefahrzeugen, die bis 2024 auf die Straßen kommen sollen.

Von Juli bis September lieferte Tesla mit 139.300 Autos so viele Fahrzeuge aus wie noch nie in einem Quartal. Der Umsatz stieg um 40 Prozent auf fast 8,8 Mrd. Dollar (7,4 Mrd. Euro) und übertraf damit die Erwartungen von Analysten. Der Reingewinn verdoppelte sich auf 331 Mio. Dollar.

 

Konkurrenz wird besser

Allerdings speist sich der Gewinn vor allem aus dem Verkauf von CO2-Guthaben an andere Autobauer, die damit ihre eigenen Emissionswerte für das Erreichen der Klimaziele ausgleichen. Im dritten Quartal waren das 397 Millionen Dollar. Ohne diese Einnahmen wäre Tesla im dritten Quartal nicht profitabel gewesen. Da die Wettbewerber immer mehr klimaschonende Autos an den Start bringen und ihre CO2-Bilanzen damit verbessern, dürfte dieser Geldregen für Tesla künftig deutlich kleiner werden. Dann wird sich nach Meinung von Analysten erweisen, ob das Unternehmen mit dem Verkauf von Elektroautos Geld verdienen kann.

Anleger trauen Tesla den Wandel von einem Nischenhersteller zum weltweiten Marktführer für saubere Mobilität jedenfalls zu. Die Tesla-Aktie lag am Donnerstagnachmittag vorbörslich deutlich im Plus. Seit Jahresbeginn hat sich das Papier verfünffacht. Mit einer Marktkapitalisierung von über 390 Mrd. Dollar ist Tesla zum höchstbewerteten Automobilhersteller der Welt aufgestiegen.

Und das, obwohl der Konzern bei Absatz, Umsatz und Gewinn weit hinter seinen Konkurrenten zurückliegt. Tesla bekräftigte sein Ziel, bis Ende des Jahres eine halbe Million Autos auszuliefern – wofür man allerdings den Absatz im Schlussquartal noch deutlich steigern müsste. (Reuters/red.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.10.2020)