Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Analyse

Was Finanzchefs Sorgen macht

  • Drucken

Kostensenkung, Personalabbau und ein wenig Klimastrategie.

1600 CFOs aus 18 Ländern, 85 davon aus Österreich, befragte Deloitte zu ihren aktuellen Prioritäten. Die heimischen Personalchefs geben sich vorsichtig optimistisch. Trotz Covid-19 rechnet knapp die Hälfte mit einer leicht positiven Entwicklung am Standort, überschattet jedoch von internationalen Entwicklungen.

Deloitte teilte die Organisationen in zwei Lager: Unternehmen, die kaum von der Krise betroffen sind, liegen mit ihren Umsätzen bereits wieder auf Vorjahresniveau. Unternehmen, die stark betroffen sind, rechnen erst ab 2022 mit einer Erholung.

Diese geht jedenfalls mit Kostensenkungen einher, insbesondere mit Mitarbeiterabbau. Schon im Frühling erwartet mehr als die Hälfte der heimischen CFOs sinkende Beschäftigtenzahlen. In Großbritannien sind es drei Viertel.

Nicht aus dem Fokus verschwunden sind Digitalisierung und Klimastrategie. Immerhin noch 42 Prozent wollen in den nächsten Monaten „besonderes Augenmerk“ darauf legen, Nachhaltigkeit in der Geschäftsstrategie zu verankern.

("Die Presse", Printausgabe vom 24. Oktober 2020)