Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Urschitz meint

Wie man eine an sich gute Idee „zerföderalisiert“

passengers with Mund-Nasen-Schutz (surgical mask, face mask, mouth nose protective mask) at train station Matzleinsdorfe
Die Finanzierung des 1-2-3-Tickets ist völlig unklar.imago images/Volker Preußer
  • Drucken
  • Kommentieren

Das 1-2-3-Ticket entpuppt sich als typisch alpenländischer Murks.

Das grüne Prestigeprojekt dieser Regierung – eine Öffi-Netzkarte, die für ein Bundesland einen Euro, für zwei Bundesländer zwei Euro und für ganz Österreich drei Euro pro Tag kosten soll – kommt knapp vor dem geplanten Start gehörig ins Stocken: Die Finanzierung ist völlig unklar, die Bundesländer begehren gegen das „Drüberfahren“ der Infrastrukturministerin auf und die wichtigsten Voraussetzungen für das Gelingen des Projekts – nämlich ausreichende Kapazitätsaufstockungen in städtischen Ballungsräumen und ein starker Ausbau des öffentlichen Verkehrs am Land – sind weithin nicht zu sehen.