Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Walk of Häme

Lockenwickler-Lockdown

Donald Trump ist plötzlich am Haupthaar ergraut.
Donald Trump ist plötzlich am Haupthaar ergraut.(c) REUTERS (CARLOS BARRIA)
  • Drucken
  • Kommentieren

Warum Trump plötzlich ergraut und der Christbaum etwas vernudelt ist.

Man kennt das ja. Da kommt man etwas abgekämpft, aber ziemlich stolz, mit einem Christbaum nach Hause, den man sorgfältig ausgesucht hat. Beim Christbaumhändler des Vertrauens ist man dafür ganz viele Nadelbäume abgegangen, hat sie von allen möglichen Blickwinkeln her gemustert und auf Geradheit, Fülle, Größe, Anzahl der Zweige, Farbe und Fortschritt der Austrocknung hin überprüft. Bis man überzeugt gewesen ist: Ja, das ist er, der schönste Baum – zumindest, der hier zu bekommen ist. Und kaum wickelt man ihn dann ein paar Tage später zu Hause aus dem Netz und stellt ihn auf, will man seinen Augen nicht recht trauen: Dieses schiefe, mickrige, nadelnde Ding hat man an Land gezogen? Die Reaktion der Familie tut meist noch ihr Übriges.

Da ist es fast tröstlich, dass so etwas auch anderen passiert. Gerade eben beim wohl prominentesten Christbaum des Landes: dem Baum vor dem Rathaus an der Wiener Ringstraße. Die Fichte aus Oberösterreich, die diese Woche geliefert und mit Kran in die Vertikale gehievt worden ist, hat die oben geschilderten Reaktionen ausgelöst. Immerhin so heftig, dass der zuständige Oberforstmeister sich genötigt sah festzustellen, dass der Baum nach einer Woche zusammengebunden auf dem Lkw „ein bisschen vernudelt“ ausschaue. „So wie ein Mensch, der eine Woche lang im Bett liegt und dann das erste Mal wieder aufsteht.“

Womit wir direkt beim heraufdräuenden harten Lockdown (ja, wir unterscheiden inzwischen Lockdowns tatsächlich schon nach Härtegraden) angelangt sind. Schon im Frühling hatten die Anti-Corona-Maßnahmen direkte Auswirkungen auf die Alltagsdisziplin und Körperhygiene. Damals sank etwa der Verbrauch von Seife, Shampoo und vergleichbaren Produkten deutlich. Im Pyjama bleiben, die Lockenwickler und Augenbatzler drinnen lassen und das Duschen auf morgen verschieben, scheint da Teil der neuen Normalität zu sein. Die Friseure haben übrigens auch bald wieder geschlossen.

Womit wir auch noch die Kurve zu Donald Trump bekommen. Der hat seinen persönlichen Lockdown mit Maulkorb seit der Wahl am Samstag beendet. Und war plötzlich am Haupthaar ergraut statt seinem ikonischen Orange-blond. Vielleicht wollte er ja so indirekt seine Niederlage eingestehen: Mit der gleichen Haarfarbe wie der neue US-Präsident.

florian.asamer@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.11.2020)