Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Tesla-Chef Elon Musk ist jetzt reicher als Bill Gates

FILES-SPACE-TECHNOLOGY-AEROSPACE
Allein heuer wurde Elon Musk um 100 Mrd. Euro reicher.APA/AFP/ODD ANDERSEN
  • Drucken

Elon Musks Vermögen beläuft sich derzeit auf 128 Milliarden Dollar. Über ein noch höheres Vermögen verfügt nur noch Amazon-Gründer Jeff Bezos.

128 Milliarden Dollar – auf diesen Wert bezifferte Bloomberg am Dienstagvormittag das Vermögen von Tesla-Chef Elon Musk. Damit ist Musk hinter Amazon-Gründer Jeff Bezos der zweitreichste Mensch der Welt. Allein seit Jahresbeginn ist der exzentrische Tech-Unternehmer um 100 Milliarden Dollar wohlhabender geworden. Das ist der größte Vermögenszuwachs, den eine Privatperson zu verzeichnen hatte.
Dabei handelt es sich aber nicht um Geld, das auf Musks Konto geflossen wäre.

Den Zuwachs verdankt der 49-Jährige vor allem dem Kursanstieg seiner Tesla-Aktien, die sich seit Jahresbeginn mehr als versechsfacht haben. Der E-Autobauer war im Vorjahr noch knapp an der Pleite vorbeigeschrammt, dann schaffte er fünf Quartalsgewinne in Folge, weitete seine Kapazitäten massiv aus und wurde zuletzt sogar in den renommierten Aktienindex S&P 500 aufgenommen. Musks Vermögen besteht zum Großteil aus Tesla-Aktien. Daneben hält er auch Anteile am Raumfahrtunternehmen SpaceX (welches kürzlich bei einer Finanzierungsrunde ebenfalls deutlich aufgewertet wurde) und am Tunnelbauunternehmen The Boring Company.

Bill Gates spendete Milliarden

Microsoft-Gründer Bill Gates, die bisherige Nummer zwei im Reichsten-Ranking, brachte es zuletzt auf knapp unter 128 Milliarden Dollar und rutschte damit hinter Musk. Hätte Gates nicht bereits einen zweistelligen Milliardenbetrag gespendet, hätte ihn Musk wohl noch nicht überholen könnten.

Bei Kapitalismuskritikern eckt der Tesla-Chef mehr an als der spendenfreudige Gates. So zog sich Musk im Sommer den Zorn von US-Senator Bernie Sanders zu, weil der Tesla-Chef Kritik an den Corona-Hilfspaketen geübt hatte. Musk macht oft durch umstrittene Äußerungen auf sich aufmerksam. So bezeichnete er die Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Coronapandemie als „faschistisch“. Vor zweieinhalb Jahren wurde er von der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC wegen irreführender Tweets verklagt: Musk hatte zum Spaß getwittert, dass er Tesla um 420 Dollar pro Aktie von der Börse nehmen würde, die Finanzierung wäre gesichert. Damals kostete eine Aktie weit weniger, der Kurs stieg nach dem Tweet steil an und brach wieder ein, als sich herausstellte, dass die Finanzierung keineswegs gesichert war.
Inzwischen kostet die Tesla-Aktie mehr als 500 Dollar – und das nach einem Aktiensplit im Verhältnis eins zu fünf. Tesla ist der am höchsten bewertete Autobauer der Welt, obwohl das Unternehmen relativ wenige Autos herstellt und seine Gewinne dem Handel mit CO2-Zertifikaten verdankt.


Unangefochten auf Platz eins im Reichsten-Ranking liegt Amazon-Gründer Jeff Bezos mit 182 Mrd. Dollar. Nicht einmal seine Scheidung im Vorjahr konnte ihn von diesem Platz verdrängen. Seine Ex-Frau MacKenzie Scott bringt es mit einem Vermögen von knapp 60 Milliarden Dollar auf Platz 18.

Über je mehr als 100 Milliarden Dollar verfügen auch Bernard Arnault, Chef des französischen Luxuskonzerns LVMH, sowie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

Weit abgeschlagen auf Platz sechs rangiert Starinvestor Warren Buffett mit 87 Mrd. Dollar. Auch Buffett hat Milliarden gespendet. Reichste Frau der Welt ist L'Oréal-Erbin Françoise Bettencourt Meyers, die mit 72 Mrd. Dollar Platz elf im Reichsten-Ranking belegt.