Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Auktion

Ein Paar gebrauchte Schuhe für 750.000 US-Dollar?

Michael Jordans Sneakers, die er im NBA-Finale 1991 getragen hatte, kommen unter den Hammer.
Michael Jordans Sneakers, die er im NBA-Finale 1991 getragen hatte, kommen unter den Hammer.Sotheby's
  • Drucken
  • Kommentieren

Wenn sie von Basketball-Legende Michael Jordan stammen, könnten die Sneakers schon einmal neue Rekorde aufstellen, wie eine anlaufende Sotheby’s-Auktion erahnen lässt.

Im Mai erst hat ein Paar Nike Air Jordans einen neuen Rekord aufgestellt. 560.000 US-Dollar wurden im Rahmen einer Auktion von Sotheby's für die Sneakers hingeblättert, und das, weil sie aus den Händen - beziehungsweise von den Füßen - der Basketball-Ikone höchstpersönlich stammen. Zu mehreren Spielen trug er sie in seiner Rookie-Saison in 1985 mit den Chicago Bulls, und auch signiert waren sie.

In einer neuen Online-Auktion von Sotheby's & Goldin kommt ein weiteres Paar aus der Reihe unter den Hammer, der Erlös wird auf 600.000 - 800.000 US-Dollar geschätzt.

Sotheby's

Aber damit nicht genug: Lukrativ könnte das Geschäft auch für ein weiteres Paar Jordan-Schuhe ausgehen. Ein Paar „historischer Schuhe“, wie sie von Sportmarketing-Manager Sonny Vaccaro, damals für Nike tätig, bezeichnet werden. Schließlich bekam er sie von Michael Jordan geschenkt, nachdem dieser die NBA-Meisterschaft 1991 gewonnen hatte. Doppelt signiert könnten sie nun zwischen 500.000 und 750.000 US-Dollar einbringen.

Sotheby's

Weitere Highlights aus der Auktion, die unter dem Motto „Jahrhundert der Champions“ steht: Michael Jordans Baseball-Dress, ein American-League-Baseball, ein Emmitt Smith-Football oder ein New York Yankees-Meisterschaftsring von Chuck Knoblauch, der ab einem Betrag von 30.000 US-Dollar ersteigert werden kann.

Geboten werden kann bis zum 7. Dezember.

 

>>> Zur Auktion

(bsch)