Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Globale Aktion #PurpleLightUp

Lila Licht für Menschen mit Behinderung

(c) Bernd Ducke
  • Drucken

Menschen mit Behinderungen müssen wirtschaftlich selbstbestimmt leben können. Für sie war die Lage heuer besonders schwierig. Am 3. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen leuchten viele Unternehmen für sie lila.

Menschen mit Behinderung haben es in Zeiten von Corona besonders schwer. Laut Julia Moser, Senior Director bei der sozialen Unternehmensberatung myAbility und Purple Light Up-Botschafterin für den deutschen Sprachraum, schossen im September die Jobanfragen auf myAbility.jobs im Vorjahresvergleich um 55 Prozent in die Höhe. Die Arbeitslosenquote stieg laut AMS um knapp 20 Prozent.

Am 3. Dezember, dem Internationalen Tag für Menschen mit Behinderung, bekennen viele Unternehmen und Organisationen Farbe. Die globale Aktion Purple Light Up, die sich für die wirtschaftliche Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen einsetzt, findet zum zweiten Mal auch in Österreich statt. Mit großem Zuspruch: Neben dem österreichischen Parlament nehmen etwa Bank Austria, UNIQA, Takeda, Accenture, Verbund und die Monopolverwaltung teil.

Kontakt:
https://www.myability.org/news/purplelightup-auch-2020-wieder-ein-sichtbares-zeichen-fuer-disability-confidence