Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Ende

Natacha Ramsay-Levi verlässt das französische Modehaus Chloé

(c) Getty Images (Pascal Le Segretain)
  • Drucken

Die 40-Jährige tritt als Kreativdirektorin des französischen Modehauses zurück. Nachfolge gibt es noch keine.

Seit April 2017 hatte Designerin Natacha Ramsay-Levi die kreative Leitung des französischen Modehauses Chloé inne. Nach monatelangen Gerüchten wurde nun bestätigt, dass die 40-Jährige von ihrer Position zurücktritt.

"In den letzten Monaten der gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Turbulenzen habe ich über die Veränderungen nachgedacht, die ich mir für unsere Branche wünsche, und darüber, wie ich sie besser mit meinen eigenen kreativen, intellektuellen und emotionalen Werten in Einklang bringen kann. Diese Überlegung bringt mich dazu, meine Zukunft anders zu sehen und neue Möglichkeiten zu suchen", so die Designerin in der Presseaussendung und auf Instagram.

Wie es für die Designerin weitergeht, ist unklar. Außerdem wurde auch noch keine Nachfolge für die Designerin bestimmt. Spekulationen gibt es natürlich schon. So soll Gabriela Hearst, die mit ihrem Debüt bei der Fashion Week Paris im Oktober überzeugen konnte, laut "WWD" im Gespräch sein. Ebenfalls möglich wären laut ModeIinsidern Illaria Icardi, Designdirektorin für Victoria Beckham und Gabrielle Greiss, die schon für Chloé und Sonia Rykiel arbeitete.

>>> „WWD"

(chrile)