Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Börsenregeln

Fünf Regeln für Investoren im neuen Jahr

Die Kursgewinne während der schlimmsten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg mögen für Laien unverständlich sein.
Die Kursgewinne während der schlimmsten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg mögen für Laien unverständlich sein.[Getty Images ]
  • Drucken
  • Kommentieren

2020 war ein verrücktes Jahr, und auch 2021 begann für Anleger gleich einmal entgegen jeder Intuition. Fünf allgemein gültige Regeln, deren Wichtigkeit sich in turbulenten Zeiten ganz besonders zeigt.

New York. Man muss das alles nicht verstehen. Monatelang erklärten uns Experten, dass der Wahlausgang in den USA die Börsen beflügelt, weil dem demokratischen Abgeordnetenhaus und dem Weißen Haus unter Joe Biden in Zukunft höchstwahrscheinlich ein republikanisch dominierter Senat gegenüberstehen werde. Es folgte die große Überraschung: Die Demokraten holten sich auch die Mehrheit im Senat. Zeitgleich verläuft der Start der Corona-Impfung alles andere als ideal, und ein Mob stürmt das Kapitol in Washington. Und die Börsen? Sie steigen.