Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Bundesliga

Sturm Graz verpasst Tabellenführung mit 0:0 beim WAC

Das folgenschwere Foul von Amadou Dante
Das folgenschwere Foul von Amadou DanteGEPA pictures
  • Drucken

Sturm musste im Nachtragsspiel in Wolfsberg lange in Unterzahl spielen, schloss mit dem 0:0 aber zu Salzburg auf.

Wolfsberg. Nach gerade einmal vier Wochen rollte in der heimischen Bundesliga wieder der Ball, verantwortlich dafür war das Nachtragsspiel zwischen dem WAC und Sturm am Sonntag. Für die Grazer war es die Möglichkeit in der Tabelle Salzburg von Platz eins zu verdrängen. Zur rückwirkenden Winterkrone sollte es nicht reichen, mit dem 0:0 schloss Sturm jedoch an Punkten zum Spitzenreiter auf. „Ein guter Punkt für uns. Ich bin stolz auf die Truppe, Jörg (Anm. Siebenhandl) war überragend“, resümierte Sturm-Kapitän Stefan Hierländer.


Knackpunkt war der frühe Ausschlusses von Sturm-Verteidiger Amadou Dante. Der Malier, 20, brachte Dario Vizinger an der Strafraumgrenze ungeschickt zu Fall und sah dafür Rot (28.). WAC-Kapitän Michael Liendl trat zum Elfmeter an, scheiterte mit einem schwachen Schuss jedoch an Jörg Siebenhandl. Der Torhüter hielt auch gegen Dejan Joveljic (32.) und knüpfte nahtlos an seine starke Form im Herbst an. Nicht umsonst stellen die Grazer mit bislang erst fünf Gegentoren die mit Abstand beste Defensive der Liga.

In Unterzahl zog sich Sturm weit zurück, lauerte auf Konter – den ersten gefährlichen vergab Stefan Hierländer (62.). Noch länger dauerte es bei den Wolfsbergern, gegen Vizinger rettete erneut Siebenhandl mit einer Glanzparade (76.). Bis zum Schluss bremsten viele Zweikämpfe und Fouls den Spielfluss, die Nullnummer war die logische Konsequenz.

(swi)