Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Secession

Tess Jarays späte Rückkehr nach Wien

Tess Jaray in ihrem Atelier in London.
Tess Jaray in ihrem Atelier in London.(c) Turkina Faso
  • Drucken
  • Kommentieren

1937 in Wien geboren, lebt und arbeitet die abstrakte Malerin Tess Jaray erfolgreich in London. Bisher hat keine Institution sie nach Wien eingeladen. Bisher.

Es ist fast zwei Jahre her, dass ausgerechnet ein Berliner Galerist, der mit seiner noch dazu „Exile“ genannten Galerie in ein winziges Gassenlokal nach Wien übersiedelt war, die erste Einzelausstellung von Tess Jaray in Wien ausrichtete. Niemand kannte diese abstrakte Londoner Malerin mit ihren großformatigen, klaren, strengen Bildern, in denen man u. a. das Dachornament des Stephansdoms erkennen konnte, die im Umfeld dieser Galerie mit vorwiegend jungen Künstlern seltsam zeitlos wirkten. Ab morgen wird sich das geändert haben, da eröffnet ihre Ausstellung im Hauptraum der Secession. Wer ist diese Malerin nur? Der Nachname klingt vertraut: Jaray. 1937 wurde sie in Wien geboren.