Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Immobilien

Ronny Pecik muss nach Deal als CEO zurücktreten

Ronny Pecik
Ronny Pecik ist Vorstandsvorsitzender der Immofinanz.(c) Michèle Pauty (Michèle Pauty)
  • Drucken

Dem Verkauf seiner Immofinanz-Anteile wurde zugestimmt. Ende Jänner hatte er angekündigt, dafür seinen Chefsessel beim Immobilienkonzern Immofinanz zu räumen.

Bis zum Schluss blieb es spannend. „Fünf Minuten vor Mitternacht hat Peter Korbacka unterschrieben“, sagen mit der Sache der vertraute Personen der „Presse“. Der Geschäftspartner von Ronny Pecik hatte bis zum 31. März Zeit, dem Verkauf seiner Immofinanz-Anteile zuzustimmen. Das unterzeichnete Dokument liegt der „Presse“ vor. Ein Aggregate-Sprecher bestätigt der „Presse": „Die Vereinbarung mit der Immofinanz wurde gestern unterzeichnet und abgeschlossen."

Bis dahin hing der Deal des Immofinanz-Chefs am seidenen Faden. Peciks RPR Privatstiftung hatte Ende Jänner einen Geschäftsanteilskaufvertrag über den Verkauf ihres Geschäftsanteils an der RPPK Immo GmbH mit Revenite Austria abgeschlossen.