Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kirche

Immer Ärger mit Alois Schwarz

Bischof Alois Schwarz steht in St. Pölten unter massiver interner KritikGilbert Novy /pictured
  • Drucken
  • Kommentieren

Petitionen an Papst Franziskus, an dessen Nuntius und an Kardinal Schönborn: Nach Kärnten gibt es nun auch in Niederösterreich Probleme mit Bischof Alois Schwarz, der seine Schäfchen verstört. Was ist los in der Diözese?

„Bischof Schwarz trifft maßgebliche Entscheidungen, ohne andere einzubeziehen. Viele Engagierte in der Kirche sind enttäuscht. Da bleiben Wunden, das ist schade.“ So formuliert Anna Rosenberger, Vorsitzende der Frauenbewegung St. Pöltens und Vizepräsidentin der Katholischen Aktion, im Gespräch mit der „Presse“. Sie äußert deutliche Kritik an ihrem Bischof, Alois Schwarz. Andere werden noch deutlicher.
Sie sprechen wegen eines als autoritär, als vorkonziliar empfundenen Vorgehens von oben herab bei einer anstehenden Reform der Strukturen der diözesanen Ämter sogar von „Machtmissbrauch“.