Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Motorrad-WM

MotoGP: Oliveira beschert KTM ersten Saisonsieg

Miguel Oliveira
Miguel OliveiraREUTERS
  • Drucken

Der Portugiese Miguel Oliveira triumphierte in Barcelona auch dank Problemen von Pole-Setter Fabio Quartararo.

Barcelona. Miguel Oliveira triumphierte beim Grand Prix von Katalonien in Barcelona vor 19.300 Zuschauern und bescherte KTM den ersten MotoGP-Saisonsieg. Der 26-Jährige profitierte auch von den Problemen Fabio Quartararos mit seinem Rennanzug und gewann vor dem Franzosen Johann Zarco (Pramac) und dem Australier Jack Miller (Ducati). Marc Márquez (ESP) und Valentino Rossi (ITA) schieden nach Stürzen aus.

„Das war eines der besten Rennen meiner Karriere. Es war hart, cool zu bleiben, weil Fabio so lange Druck gemacht hat. Ich kann KTM nicht genug für dieses sensationelle Motorrad danken“, meinte Oliveira und freute sich über das Comeback der Zuschauer: „Alles war so viel schöner mit den Fans an der Strecke.“

Für den oberösterreichischen Hersteller KTM war es der vierte MotoGP-Sieg. „Es ist unglaublich“, frohlockte Motorsportdirektor Pit Beirer. „Der Saisonstart war echt schwierig und wir haben brutal reagiert. Wir haben wirklich hart gearbeitet und jetzt haben wir es umgesetzt. Jetzt sind wir bei der Musik.“

Drama bei Höchsttempo

Nach dem Verlust der Spitzenposition unmittelbar nach dem Start blieb Quartararo bis drei Runden vor Schluss an Oliveira dran, ehe sich bei seiner Lederkombi ein Reißverschluss löste. Bei voller Fahrt entfernte er den störenden Brustprotektor, fuhr mit offener Weste. Das kostete mehrere Zehntelsekunden, Oliveira zog davon. Für eine Abkürzung erhielt Quaratararo noch eine Zeitstrafe und wurde auf Rang vier zurück versetzt, führt die WM-Wertung aber mit 118 Zählern vor Zarco (101) und Miller (90) an.

(APA)