Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Black Monday

Kommt ein Absturz wie 1929 oder nur ein Schreck wie 1987?

Könnte es mit dem Bullenmarkt bald zu Ende gehen?
Könnte es mit dem Bullenmarkt bald zu Ende gehen?imago images/Jan Huebner
  • Drucken

Die Signale, dass es an den Börsen nicht immer so weitergehen wird wie seit der Finanzkrise, mehren sich. Das ist aber kein Grund zur Panik.

Im Jänner hatte man es noch als vorübergehendes Hype-Phänomen abgetan: Kleinanleger hatten sich auf der Plattform Reddit verabredet, um den Aktienkurs des angeschlagenen Videohändlers Game-Stop hochzutreiben und Hedgefonds zuzusetzen, die auf fallende Kurse gewettet hatten. Binnen weniger Wochen verzwanzigfachte sich der Kurs. Das könne kein gutes Ende nehmen für jene Anleger, die spät eingestiegen waren, dachte man. Tatsächlich brach der Kurs von über 400 auf unter 40 Dollar ein. Das war im Februar. Und jetzt? Zuletzt wurde die GameStop-Aktie wieder um 248 Dollar gehandelt. Die Sache ist noch nicht zu Ende.

Auch der Hype um die Spaßwährung Dogecoin legt den Verdacht nahe, dass verspielte Anleger zu viel Geld haben, das sie immer wieder in den Markt werfen, auch wenn sie sich noch so oft die Finger verbrennen. Ein Signal, dass es mit dem Bullenmarkt bald zu Ende gehen könnte?