Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Polen

Das Alte an Posen ist oft neu

Blick über das polnische Posen
Blick über das polnische Posen(c) imago images/robertharding (via www.imago-images.de)
  • Drucken

Posen (Poznań) hat sich über die Jahre zum Ziel für Kulturreisende entwickelt. Viele Bauten wurden im Krieg zerstört und wieder neu errichtet, mancher alte Kasten neu belebt.

Neues Leben brummt in mächtigen alten Klötzen im Zentrum der Stadt: Im ehemaligen Residenzschloss – es ist das letzte, das Wilhelm II. 1905 bis 1913 erbauen ließ – finden sich heute Bars, Restaurants, ein Kunst- und Kulturzentrum, ein Animationstheater und ein Jazzkeller; und die ehemalige Hugger-Brauerei hat sich in das architektonisch gelungene Shopping- und Begegnungszentrum Stary Browar (Alte Brauerei) verwandelt – mit mehr als 200 Geschäften, mehr als zwanzig Restaurants und Cafés, aber auch Galerien und Ausstellungsräumen. Keine Frage, Posen (Poznań) ist eine der modernsten Städte des Landes geworden.