Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Olympia

Victoria Max-Theurer, die absolute Routine im Sattel

Noch ein junges, aber erfolgreiches Duo: Seit 2020 reitet Victoria Max-Theurer mit Wallach Abegglen.
Noch ein junges, aber erfolgreiches Duo: Seit 2020 reitet Victoria Max-Theurer mit Wallach Abegglen.GEPA pictures
  • Drucken

Die Erfahrung von fünf Olympia-Teilnahmen möchte Victoria Max-Theurer auf Abegglen ausspielen. Die Harmonie stimmt, zur Herausforderung wird die japanische Hitze.

Tokio/Wien. Eine der wertvollsten, jedenfalls aber die heikelste Olympia-Fracht hat sich vergangene Woche von Lüttich aus auf den Weg nach Tokio gemacht. Abegglen, Fidertraum oder Te Quiero lauteten Namen auf der Passagierliste, es waren die tierischen Partner von Österreichs Dressurreitern Victoria Max-Theurer, Florian Bacher und Christian Schumach. Für insgesamt 38 Turnierpferde ging es nach einwöchiger Quarantäne auf dem CHIO-Gelände in Aachen nach Japan. Im Begleitteam war neben dem oberösterreichischen Tierarzt Wolfgang Himsl auch Weltstar Isabell Werth. „Wir sind praktisch die Stewardessen“, sagte die sechsmalige Olympiasiegerin, die gern auf den Komfort eines Linienfliegers verzichtete. „Ich freue mich, dass ich das Vertrauen erhalten habe.“