Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Doppelinterview

"War ein Fehler von Politikern zu sagen, die Pandemie ist vorbei"

Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien (l.), und Bürgermeister Michael Ludwig.
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien (l.), und Bürgermeister Michael Ludwig.Caio Kauffmann
  • Drucken
  • Kommentieren

Bürgermeister Michael Ludwig und Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, über die überdurchschnittlich harten Corona-Beschränkungen in Wien, massive Einschränkungen für Nichtgeimpfte und einen Masterplan für die Zukunft der Stadt bis 2025, der in den nächsten Tagen bereits fertig ist.

Sie beide arbeiten bekanntermaßen sehr eng zusammen – enger als es der ÖVP lieb ist. Und Sie sind auch persönlich befreundet. Die Pandemie belastet nun dieses gute Verhältnis.

Walter Ruck: Wieso?

Wien hat als einziges Bundesland nach dem Lockdown im Osten die verschärften Maßnahmen beibehalten – die Wirtschaft hat protestiert. Wien hat als einziges Bundesland über den Sommer eine Testpflicht für Kinder ab sechs Jahren für Gastronomie und Freizeitbereich eingeführt – die Wirtschaft hat protestiert und die Abwanderung von Wiener Gästen nach Niederösterreich oder in das Burgenland befürchtet. Die Corona-Maßnahmen von Bürgermeister Ludwig findet die Wirtschaft offenbar doch zu streng, Herr Ruck?

Michael Ludwig: Einspruch! Ich habe einen völlig anderen Eindruck. In dieser schwierigen Zeit war die Zusammenarbeit eine besonders enge. Während woanders oft sehr zäh und kontroversiell über Lösungen diskutiert wurde, haben wir konstruktiv an Lösungen gearbeitet.