Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Eherecht

Pornos pardoniert: Keine Scheidung

Der Mann hatte Kinderpornos gehortet (Symbolbild).
Der Mann hatte Kinderpornos gehortet (Symbolbild).(c) imago/Westend61 (zerocreatives)
  • Drucken

Vergeblich versuchte eine Frau, sich von ihrem Mann scheiden zu lassen. Er hatte zwar Kinderpornos gehortet, aber sie wusste davon schon länger.

Wien. Will man sich scheiden lassen, so darf man nicht zu lang warten. Sechs Monate hat man laut Gesetz Zeit, sobald einem die Eheverfehlung des Partners bekannt ist, danach gilt die Tat als pardoniert. Aber ab wann genau läuft diese Frist? Darüber stritt ein älteres Paar vor Gericht. Sie hatte ihn wegen des Besitzes von Kinderpornos sogar angezeigt – aber erst später die Scheidung verlangt.