Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Ex-SPD-Chef: "Kurz steht Orbán näher als Scholz"

Martin Schulz
Martin SchulzPhotothek via Getty Images
  • Drucken
  • Kommentieren

Martin Schulz über Rot-Grün-Rot, die Unterschiede zwischen heute und seiner Wahlpleite 2017 und warum er weiß, wie es Armin Laschet jetzt geht. Der Ex-Kanzlerkandidat glaubt, dass Österreichs Grüne nach der Deutschland-Wahl unter Druck geraten - und er wünscht sich die Vereinigten Staaten von Europa.

Die SPD führt anders als 2017, als Sie Kanzlerkandidat waren, die Umfragen an. Was hat Olaf Scholz, was Sie nicht haben?

Martin Schulz: Jede Wahl ist ein Unikat. Olaf Scholz kandidiert wie seine Mitbewerber in einer Zeit, in der zum ersten Mal in der Geschichte der Amtsinhaber oder die Amtsinhaberin nicht mehr antritt. Das ist eine völlig andere Ausgangslage als 2017.

Sie mussten gegen Angela Merkel antreten, Olaf Scholz tritt als Angela Merkel an. Er inszeniert sich wie die Kanzlerin.