Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Die kubanische Möbel- und Interieurdesignerin Clara Porset lebte und arbeitete ab 1935 in Mexiko.
Premium
Wohnen

Die Geschichte von Frauen im Design

Wegbereiterinnen von gestern als Inspiration für Designerinnen von heute.

Heute ist rund die Hälfte der Designstudierenden weiblich. Frauen sind in vielen zukunftsweisenden Bereichen federführend. Sie haben auch in der Vergangenheit als Gestalterinnen von Möbeln, als Innenarchitektinnen oder Unternehmerinnen die Entwicklung des modernen Designs vorangetrieben. Es sind Protagonistinnen der Moderne wie die irische Architektin Eileen Gray oder die Ikone des Möbeldesigns Charlotte Perriand. Aber: Frauen sind in den Geschichts­büchern unterrepräsentiert. Nicht immer hat gestalterische Leistung Resonanz und Achtung gefunden oder ist Autorenschaft klar zugeordnet worden.

„Es gibt die berühmten Pionierinnen. Ihre Arbeit ist grundlegend für das, worauf wir nun bauen. Oft ist ihre Arbeit allerdings auch in die Anerkennung für ihre männlichen Begleiter geflossen. An wen denkt man bei einem ,Eames Chair‘? Für eine gute Arbeit bekommt man Anerkennung. In der Vergangenheit ist das für Frauen im Design leise passiert, und noch viel leiser wurde darüber gesprochen. Wir merken, Anerkennung für Frauen wird lauter“, konstatieren Sofia Podreka und Katrin Radanitsch. Beide haben Industrial Design an der Universität für angewandte Kunst in Wien und an der Danmarks Designskole in Kopenhagen studiert, sich in der Designklasse von Paolo Piva getroffen und Dottings gegründet, ein Büro für Industrial Design.