Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Adventkränze

Ein Kranz, der die Wartezeit verkürzt

Cecilia Capri in ihrem Atelier, wo gerade echter Hochbetrieb herrscht.
Cecilia Capri in ihrem Atelier, wo gerade echter Hochbetrieb herrscht.(c) Carolina M. Frank
  • Drucken

Der erste Adventsonntag steht vor der Tür. Manche basteln ihre Adventkränze selbst, andere lassen sie machen. Der Trend geht zur Wiederverwendung.

Ob traditionell aus Tannenzweigen, poppig mit bunten Weihnachtskugeln verziert oder modern aus getrockneten Blumen: Der Adventkranz gehört für die meisten Österreicher zur Vorweihnachtszeit wie das Keksebacken oder der Besuch am Christkindlmarkt. Der morgen beginnende Lockdown dürfte auch heuer wieder viele Familien zum Selbstmachen animieren. Zwar bieten die meisten Blumengeschäfte ein Abholservice für bestellte Kränze an; und weniger Anspruchsvolle werden auch im Supermarkt ums Eck fündig. Der Trend aber geht hin zu mehr Individualität. Das gemeinsame Basteln kann zudem ein netter Zeitvertreib an endlos öden Lockdown-Tagen daheim sein.