Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Nachruf

Lawrence Weiner: Durch ihn wurde Sprache Skulptur

Lawrence Weiner bei einem seiner letzten Wien-Besuche 2018 in der Galerie Hubert Winter. Hinter ihm eine seiner Wortskulpturen.
Lawrence Weiner bei einem seiner letzten Wien-Besuche 2018 in der Galerie Hubert Winter. Hinter ihm eine seiner Wortskulpturen.[ Akos Burg ]
  • Drucken

Mit 79 Jahren verstarb am Donnerstag der New Yorker Ur-Konzeptkünstler Lawrence Weiner. Wien war er sehr verbunden.

Es war nicht als das gedacht, was es später wurde – ein Mahnmal gegen Krieg und Faschismus. Zu dem rätselhaften Schriftzug „Smashed to Pieces (in the Still of the Night)“, den die Wiener so lang gewohnt waren, auf der rauen Fassade des Flakturms, des Haus des Meeres, zu lesen, hatte den US-Künstler Lawrence Weiner ein sehr wienerisches Ereignis im nächtlichen Döbling inspiriert: das Geräusch zerbrechender Bierflaschen. Erzählte er der „Presse“ 2018. Mit der „Kristallnacht“ hatte das ursprünglich rein gar nichts zu tun, als er die Zeilen, auch in deutscher Übersetzung, 1991 im Rahmen der Wiener Festwochen entwarf. „Diese Interpretation kommt nicht von mir. Aber wer es als Metapher lesen will, bitte.“