Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Eröffnungswochenende

"Spider-Man" stürmt die Kino-Charts

Rekordwert beim Eröffnungswochenende des neuen Spider-Man-Films.
Rekordwert beim Eröffnungswochenende des neuen Spider-Man-Films.(c) REUTERS (MARIO ANZUONI)
  • Drucken

Alleine in Nordamerika brachte der neue „Spider-Man“-Film am Wochenende nach Erscheinung am 17. Dezember über 250 Millionen US-Dollar ein. Ein Pandemie-Rekordwert.

Die neue Superheldenverfilmung „Spider-Man: No Way Home“ schwingt sich - trotz Pandemie - in lichte Höhen: Am vergangenen Eröffnungswochenende spielte das Werk 253 Millionen US-Dollar, etwa 223,30 Millionen Euro, an den nordamerikanischen Kinokassen ein. Ein Rekordwert seit Corona-Ausbruch und der drittbeste Wert der Hollywood-Geschichte. Zählt man die internationalen Einspielergebnisse hinzu, kommt der neue „Spider-Man“ auf ein Gesamtergebnis am Wochenende von 587,2 Millionen US-Dollar, also über 500 Millionen Euro.

Auch österreichischer Rekord

Auch hierzulande begeistert der Spinnen-Held nach wie vor. Sony vermeldete am Startwochenende mit 110.000 Besucherinnen und Besuchern das beste Ergebnis eines Films zum Eröffnungswochenende seit Beginn der Pandemie.

Derlei Zahlen sind dabei alles andere als ein Selbstläufer angesichts der aktuellen Marktlage. So kam etwa das großbeworbene Remake der „West Side Story“ von Starregisseur Steven Spielberg etwa auf lediglich 27,1 Miollionen US-Dollar, umgerechnet etwa 23,92 Miollionen Euro, Einspielergebnis in Nordamerika - seit dem Kinostart vor zwei Wochen.

(APA)