Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Rüstung

Russlands erster neugebauter Atombomber seit Jahren

Eine brandneue Tupolew TU-160M2 absolvierte bei Kasan ihren Jungfernflug. Im Westen nennt man diese größten Kampfflugzeuge der Welt „Blackjack", die Russen sagen „Weißer Schwan" dazu. Der jetzige strategische Bomber ist der Auftakt einer größeren Serie.

Es ist nicht nur das größte Kampfflugzeug der Welt, sondern wohl auch eines der schönsten: Erstmals seit vielen Jahren bekommt die russische Luftwaffe wieder einen komplett neugebauten strategischen Bomber vom Typ Tupolew Tu-160, im Nato-Code „Blackjack" genannt, in Russland deutlich verklärender „Weißer Schwan". Die riesige Maschine der neuen Version TU-160M2 absolvierte Berichten des Staatskonzerns Rostec zufolge am Mittwoch ihren Jungfernflug, von einem Flugplatz des Tupolew-Konzerns bzw. des Kasaner Flugzeugwerks KAPO/KAS bei Kasan an der Wolga aus. Die Firma ist eine Tochter von Tupolew. Hier ein Google-Maps-Link zum Werksflugplatz.

Der Flug dauerte demnach eine halbe Stunde und führte in nur 600 Meter Höhe. Dabei habe man die aerodynamische Stabilität des strategischen Schwenkflügelbombers, das Ansteuerverhalten und diverse Funktionen geprüft, hieß es. Mindestens zehn solcher Maschinen sollen in den kommenden Jahren gebaut werden und die bisherige Blackjack-Flotte erweitern.