Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Neues Allzeithoch

43.053 Corona-Neuinfektionen, darunter Nachmeldungen aus Wien

Am heutigen Donnerstag wurde ein neues Allzeithoch an Corona-Neuinfektionen in Österreich verzeichnet. Unter den erstmals über 40.000 neuen Fällen sind aber auch Nachmeldungen der letzten Tage.

Am heutigen Donnerstag muss den zweiten Tag in Folge ein drastischer Anstieg der neuen Fälle von Covid-19 in Österreich verzeichnet werden. 43.053 Corona-Neuinfektionen wurden heute registriert, darunter sind aber auch Nachmeldungen, die aufgrund der technischen Probleme mit dem EMS nicht bearbeitet werden konnten. Konkret wurden in Wien insgesamt 6009 Fälle aus den vergangenen Tagen nachgemeldet, und zwar für den Zeitraum 19. bis 22. Jänner. Erst gestern wurde der bisherige Rekord mit 34.011 Neuinfektionen aufgestellt, dieser hielt nur einen Tag.

Auf den Normalstationen gibt es einen Anstieg von 16 Patienten, auf den Intensivstationen ging die Zahl der Infizierten seit gestern um 17 zurück. 12 Menschen sind in den letzten 24 Stunden an oder mit Corona verstorben. Seit Pandemiebeginn sind somit bereits 14.042 Menschen an den Folgen einer Infektion gestorben.

14.711 Neuinfektionen in Wien

Die meisten Neuinfektionen wurden unter anderem durch die Nachmeldungen in Wien verzeichnet. Hier sind 14.711 neue Fälle gemeldet worden. In den Nachbarbundesländern Niederösterreich und Oberösterreich wurden 6147 und 5967 neue Fälle registriert. Die Steiermark und Tirol melden 4802 und 4069 Corona-Neuinfektionen. In Salzburg und Kärnten wurden 2679 und 2318 neue Fälle registriert. Vorarlberg meldet 1591 Neuinfektionen, während das Burgenland mit 769 neuen Fällen das Schlusslicht bildet.

Zahlen im oberen Bereich der Prognose

Die derzeitigen Fallzahlen liegen im oberen Bereich dessen, was das Covid-Prognosekonsortium für den 27. Jänner errechnet hat. In ihrer Prognose vom Dienstag gingen die Experten von 26.962 und maximal 34.561 Neuinfektionen aus. Der Punktschätzer, der meist zielgenau getroffen wurde, lag da bei 29.891 Neuansteckungen.

Die Sieben-Tages-Inzidenz stieg am Donnerstag auf 2.235,4 Fälle je 100.000 Einwohner an. Im Schnitt kamen in der vergangenen Woche täglich 28.526 neue Fälle hinzu, in Summe waren es in diesen sieben Tagen 199.679 Neuinfektionen. Am Donnerstag gab es in Österreich 267.991 bestätigte aktive Fälle, um 23.598 mehr als am Tag zuvor. Das sind bereits beinahe so viele, wie die zweitgrößte Stadt Graz Einwohner hat. In der steirischen Landeshauptstadt leben rund 291.000 Menschen.

Mitreden bei Omikron: Einfach alle Maßnahmen aufheben? Diskutieren Sie mit!

>>> Hier geht's zum Forum

(APA/red.)