Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Listing

Aktien der KTM-Mutter nun im prime market der Wiener Börse

Oberösterreichischer Zweiradhersteller hat eine Marktkapitalisierung vonrund 2,7 Milliarden Euro.

Der oberösterreichische Zweiradkonzern Pierer Mobility AG ist seit heute im Top-Segment der Wiener Börse, dem prime market, handelbar. Unter dem Dach des Welser Unternehmens, vormals bekannt als KTM Industries, befinden sich die Marken KTM, Husqvarna und GasGas, die nicht nur bei der Rally Dakar regelmäßig auf dem Siegerstockerl stehen, sondern die auch bei der Elektrifizierung von Motorrädern und Rädern stark mitmischen.

"Mit einer Marktkapitalisierung von rund 2,7 Milliarden Euro reiht sich Pierer Mobility unter den größten Unternehmen der Wiener Börse ein", so die Wiener Börse heute in einer Aussendung. Im Segment prime market sind nun 39 Unternehmen gelistet.

Pierer Mobility hatte 2021 den Umsatz um 33 Prozent auf 2,042 Milliarden Euro gesteigert, beim Betriebsgewinn (Ebit) gab es einen Zuwachs von 80 Prozent auf 193,5 Millionen Euro, das Eb itda erhöhte sich um 42 Prozent auf 332,2 Millionen Euro. Der Absatz bei den Motorrädern erreichte 332.881 Stück (plus 23 Prozent), bei den Fahrrädern waren es 102.733 (plus 40 Prozent). Dabei entfielen auf E-Bicycles 76.916 Einheiten.

Vor gut einer Woche wurde bekannt, dass Firmenchef Stefan Pierer seine Beteiligung am Nürnberger Autozulieferer Leoni aufgestockt hat. Seine Holding Pierer Industrie AG hält nun etwas mehr als 20 Prozent. Zuletzt hatte Pierer 15,5 Prozent der Anteile gemeldet. Das aufgestockte Paket ist 70 Millionen Euro wert. Der Pierer-Holding gehört die Mehrheit an der Pierer Mobility und am Rennsport-Zulieferer Pankl Racing sowie am schwäbischen Autozulieferer SHW.

(APA)