Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

THEMENBILD: SPARGELERNTE =
Premium
Landwirtschaft

Österreich fehlen die Erntehelfer

Knapp 2500 ukrainische Saisonarbeiter waren im Vorjahr in Österreich tätig. Die meisten der (vorwiegend männlichen) Arbeiter fehlen heuer – besonders jetzt in der Spargelsaison.

Es geht heuer, wie so oft in den vergangenen Jahren, früher los. Mit Anfang April beginnt die Spargelsaison, gefolgt von der Erdbeerernte und weiteren Gemüse- und Obstkulturen. Dazu kommt, dass landwirtschaftliche Flächen natürlich nicht nur beerntet, sondern auch schon davor bewirtschaftet werden. Das übernehmen selten heimische Arbeitskräfte, sondern vielmehr Saisonarbeiter aus dem Ausland, viele davon aus der Ukraine, die heuer jedoch fehlen.

Meisten ukrainischen Saisonarbeiter in Oberösterreich

Laut der Landarbeiterkammer Österreich waren im Vorjahr knapp 2500 Saisonarbeiter aus der Ukraine in Österreich tätig. Mehr als die Hälfte davon in Oberösterreich nämlich 1340, gefolgt von Niederösterreich (666), der Steiermark (252), Tirol (113) und ein paar wenigen in Vorarlberg (40) und Kärnten (8), hingegen keine in Salzburg (siehe Grafik).